Umbenennungen Berliner Straßen, Plätze, Bahnhöfe

Die angegebenen Jahreszahlen sind z.T. willkürlich aus dem Gültigkeitsbereich herausgegriffen. Derzeit gültige Namen erscheinen im Fettdruck.

Ergänzungs- und Korrekturhinweise bitte an: kirste@chemie.fu-berlin.de (mailto:kirste).
Ver. 2.53 vom 2010-08-26

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Quellen

A

Ackerstr. (Tempelhof: Mariendorf)
siehe Königstr.
Adalbertstr. (Zehlendorf)
(Prinz Adalbert von Preußen, 1811-1873, Chef der deutschen Bundesmarine 1848-49)
siehe Bergengruenstr.
Adele-Sandrock-Str. (Hellersdorf)
(Schauspielerin)
Erich-Wichert-Str. [1987-1992]
Adenauerdamm (Charlottenburg)
Die im Jahre 1967 versuchte Umbenennung des Kaiserdamms wurde nach massiven Protesten der Bevölkerung aufgegeben
Adenauerplatz (Charlottenburg)
Neubenennung, 1973
Admiral von Schröder Str. (Tiergarten)
(1914-18 Chef des deutschen Marinekorps in Flandern, Oberbefehlshaber der von dort aus operierenden U-Boot-Flottille.)
siehe Köbisstr.
Adolf-Hitler-Platz (Charlottenburg)
(1889-1945, NS-Diktator, 1933-1945 Reichskanzler und "Führer")
siehe Theodor-Heuss-Platz
Adolf-Hitler-Platz (U-Bhf)
(1889-1945, NS-Diktator, 1933-1945 Reichskanzler und "Führer")
siehe Theodor-Heuss-Platz (U-Bhf)
Adolf-Martens-Str. (Steglitz)
(1850-1914, Direktor des Materialprüfungsamtes)
Fontanestr. [-1971]
Agastr. (Treptow: Adlershof)
(nach dem ehemals dort ansässigen Chemiebetrieb Autogen-Gasaccumulatoren A.G.)
siehe Am Studio
Ahornallee (Reinickendorf: Heiligensee)
siehe Schöllkrautstr.
Albert-Norden-Str. (Marzahn, Hellersdorf)
(DDR-Politbüromitglied)
siehe Cecilienstr.
Albert-Norden-Str. (U-Bhf)
siehe Kaulsdorf-Nord (U-Bhf)
Albert-Schreiner-Str. (Hellersdorf)
(Mitbegründer der Historikerkommission DDR-UdSSR)
siehe Ernst-Bloch-Str.
Alexander-Abusch-Str. (Hellersdorf)
(Minister für Kultur, DDR)
siehe Peter-Huchel-Str.
Alfred-Kowalke-Str. (Lichtenberg)
(kommunistischer Widerstandskämpfer, 1944 hingerichtet)
Wilhelmstr. [-1976]
Allée Camille St. Saëns
(frz. Komponist, 1835-1921)
siehe Charles-Corcelle-Ring
Allensteiner Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Liselotte-Herrmann-Str.
Almstadtstr. (Mitte)
Grenadierstr. [1928]
Alt-Friedrichsfelde (Lichtenberg, Marzahn)
Straße der Befreiung [1975-1992]
Alt-Friedrichsfelde [1927-1975]
Alt-Reinickendorf (S-Bhf)
Reinickendorf (S-Bhf) [1984]
Alt-Tegel (U-Bhf)
Tegel (U-Bhf) [1981]
Alte Potsdamer Str. (Tiergarten)
Potsdamer Str. [bis 1998]; Teilstück von der Staatsbibliothek bis zum Potsdamer Platz
Am Berlin-Museum (Kreuzberg)
Neuanlage von 1985
Am Bürgerpark (Pankow)
Bahnhofstr. [-1994]
Am Knie (Charlottenburg)
siehe Ernst-Reuter-Platz
Am Plumpengraben (Treptow)
Graben [1992-1993]
Straße des NAW [1960-1991]
Am Studio (Treptow: Adlershof)
Agastr. [- 2005-08-31]
Am Tierpark (Lichtenberg)
Treskowalle (Teil), Schloßstr.
An den Treptowers (Treptow)
(Umbenennung eines Teils der Treptower Elsenstr. ab 1998)
An der Stadtbahn (Mitte)
siehe Dircksenstr.
An der Stechbahn (Mitte)
(Stechbahn: mittelalterlicher Turnierplatz)
heute Teil der Werderstr., früher eigener Abschnitt (etwa vor dem Staatsratsgebäude), zwischenzeitlich Teil des Schloßplatzes
Andrews Barracks (Steglitz: Lichterfelde)
(an der Finckensteinallee)
Standort der SS-Leibstandarte Adolf Hitler [1940]
Kadettenanstalt Lichterfelde [1872-1918]
Anna-Louisa-Karsch-Str. (Mitte)
(Dichterin (Naturlyrik), 1722-1791)
Teilstück der Burgstr. zwischen Friedrichsbrücke und Spandauer Str. [-2000]
Artilleriestr. (Mitte)
siehe Tucholskystr.
Artur-Becker-Str. (Prenzlauer Berg)
(Spanienkämpfer)
siehe Kniprodestr.
Aschaffenburger Str. (Wilmersdorf)
Abschnitt nordwestlich Barbarossastr.: siehe Sadowastr. [1902]
Attilastr. (S-Bhf)
Mariendorf (S-Bhf) [1914, 1990]
Auerbacher Str. (Wilmersdorf)
(Stadt im Vogtland)
Auerbachstr. [bis ca. 1933]
(Rückbenennung seit langem gefordert)
Auerbachstr. (Wilmersdorf)
(Berthold Auerbach, eigentlich Moses Baruch, jüdischer Schriftsteller, 1812 - 1882)
siehe Auerbacher Str.
Auerstr. (Friedrichshain)
Richthofenstr. [1940]
Augustastr. (Wilmersdorf)
(Deutsche Kaiserin)
siehe Blissestr.
Auguste-Viktoria-Platz (Charlottenburg)
(letzte deutsche Kaiserin)
siehe Breitscheidplatz
Ausstellung (S-Bhf)
siehe Westkreuz (S-Bhf)
Axel-Springer-Str. (Kreuzberg, Mitte)
(Zeitungs- und Zeitschriftenverleger)
Lindenstr. (nördlicher Teil) [- 1996-04-09]

B

Babelsberg (S-Bhf)
Nowawes (S-Bhf) [- ca. 1938]
Babelsberg Ufastadt (S-Bhf)
siehe Griebnitzsee (S-Bhf)
Babeufstr. (Friedrichshain)
(François-Noël Babeuf, 1760-1797, Teilnehmer an der Französischen Revolution)
siehe Rüdersdorfer Str.
Bad Steben-Str. (Reinickendorf)
(Ort in Franken, Partnergemeinde von Reinickendorf)
Robertstr. [- Mai 1998]
Badensche Str. (Schöneberg, Wilmersdorf)
Schöneberger Teil: Mühlenstr. [1902]
Baggerseestr. (Marzahn)
Budsiner Str. [1935 - ca. 1996]
Bahnhofstr. (Pankow: Niederschönhausen)
(südöstlich des Bahnhofs Schönholz. Dritte Bahnhofstr. in Pankow neben Blankenfelde und Buchholz.)
siehe Am Bürgerpark
Bahnstr. (Schöneberg)
siehe Crellestr.
Baltenplatz
geplant, z.Zt. Bersarinplatz
Bänschstr. (Friedrichshain)
Mirbachstr. [1940]
Bartensteiner Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Margarete-Walter-Str.
Bartningallee (Tiergarten)
(Otto Bartning, 1883-1959, dt. Architekt)
Brückenallee [1929]
Bebelplatz (Mitte)
(August Bebel, Mitbegründer der SPD)
Opernplatz [-1952]
Platz am Opernhause [1902]
Kaiser-Franz-Joseph-Platz
Behmstr. (Prenzlauer Berg, Wedding)
(Dr. Heinrich Wilhelm Behm, Hofapotheker)
Helmut-Just-Str. (Prenzlauer Berg) [1960-1993]
Behmstr. [1894-1960]
Belfortstr. (Weißensee)
(Stadt in Frankreich [Burgund])
siehe Puccinistr.
Bellallee (Charlottenburg)
(entwidmet, TU-Gelände)
Belle-Alliance-Platz (Kreuzberg)
(Wirtshaus bei Waterloo in Belgien, Schlacht am 1815-06-18, Sieg der preußischen und englischen Truppen über Napoleon)
siehe Mehringplatz
Belle-Alliance-Str. (Kreuzberg, Tempelhof)
siehe Mehringdamm
Belle-Alliance-Str. (U-Bhf)
siehe Mehringdamm (U-Bhf)
Bendlerblock (Tiergarten)
(Verwaltungsgebäude [genannt "Fuchsbau"], gebaut 1905, seither mehrfach erweitert, z.B. Stauffenbergstr. 14)
Bendlerstr. (Tiergarten)
(Stadtbaumeister Johann Christoph Bendler, verstorben 1873)
siehe Stauffenbergstr.
Bergengruenstr. (Zehlendorf)
(Werner Bergengruen, 1892-1964, Schriftsteller)
Lagardestr. [ca. 1933 - 1972]
Adalbertstr. [ca. 1890 - ca. 1933]
Bergstr. (Neukölln)
siehe Karl-Marx-Str.
Bergstr. (U-Bhf)
siehe Karl-Marx-Str. (U-Bhf)
Berlin-Museum
Kammergericht
Berliner Allee (Weißensee)
Klement-Gottwald-Allee [1953-1991]
Berliner Allee [1880/1910-1953]
Berliner Str. (Charlottenburg)
westlicher Teil siehe Otto-Suhr-Allee
östlicher Teil siehe Straße des 17. Juni
Berliner Str. (Hohenschönhausen)
(Nach Pflasterung des Berliner Weges folgerichtig umbenannt)
siehe Konrad-Wolf-Straße
Berliner Str. (Neukölln)
siehe Karl-Marx-Str.
Berliner Str. (Reinickendorf)
siehe Ollenhauerstr.
Berliner Weg (Hohenschönhausen)
(Weg vom westlichen Dorfausgang Hohenschönhausens nach Berlin)
siehe Konrad-Wolf-Straße
Bernhard-Lichtenberg-Str. (Prenzlauer Berg)
Rastenburger Str. [-1974]
Bersarinstr. (Friedrichshain)
(Nikolai Erastowitsch Bersarin, erster sowjetischer Stadtkommandant von Berlin)
siehe Petersburger Str.
Bersarinstr. (U-Bhf)
siehe Frankfurter Tor (U-Bhf)
Bettina-von-Arnim-Ufer (Tiergarten)
(Schriftstellerin)
Schlieffenufer [1934-1991]
Richard-Wagner-Str. [1889-1934]
Beusselstr. (S-Bhf)
Moabit (S-Bhf) [1877, 1902]
Beymestr. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Furtwänglerstr.
Bezirk Horst Wessel
siehe Friedrichshain
Bingelstr. (Spandau)
siehe Straße am Schaltwerk
Birkenwäldchenstr. (Wilmersdorf)
siehe Spichernstr.
Bischofstr. (Mitte)
(existiert nicht mehr)
Lage: südlich der Marienkirche
Bismarckplatz (Pankow)
siehe Pastor-Niemöller-Platz
Bismarckstr. (Pankow)
siehe Hermann-Hesse-Str.
Bismarckstr. (Reinickendorf)
siehe Hermsdorfer Damm
Bismarckstr. (U-Bhf)
siehe Deutsche Oper (U-Bhf)
Bizetstr. (Weißensee)
(Georges Bizet, frz. Komponist, 1838 - 1875)
Sedanstr. [1902]
Blissestr. (Wilmersdorf)
(Wilmersdorfer Bauernfamilie)
Augustastr.
Blumberger Damm (Marzahn)
Otto-Buchwitz-Str. [-1992]
Bode-Museum
(Wilhelm von Bode, Kunstwissenschaftler, 1906-1920 Generaldirektor des Museums)
Kaiser-Friedrich-Museum [1904-1956]
Bölschestr. (Köpenick: Friedrichshagen)
(Wilhelm Bölsche, 1861-1939, Schriftsteller)
Friedrichstr. [-1947]
Bornholmer Str. (Wedding, Prenzlauer Berg)
(dänische Ostseeinsel)
Christianiastr. [1902]
Börse (S-Bhf)
siehe Hackescher Markt (S-Bhf)
Bösebrücke (Wedding, Prenzlauer Berg)
Hindenburgbrücke
Brandenburger Communication (Mitte)
siehe Ebertstr.
Brandenburger Str. (Kreuzberg)
siehe Lobeckstr.
Brandenburger Tor (S-Bhf)
Unter den Linden (S-Bhf) [- 2009-08-07]
Brandwerderweg (Spandau)
siehe Klosterbuschweg
Braunauer Str. (S-Bhf)
siehe Sonnenallee (S-Bhf)
Braunsberger Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Hans-Otto-Str.
Braunschweiger Str. (Neukölln)
Thüringer Str., Teupitzer Str. (Teilstück) [1934]
Breite Str. (Pankow)
Johannes-R.-Becher-Str. [1971-1991]
Breite Str. [1871-1971]
Breitenbachplatz (Wilmersdorf, Steglitz, Zehlendorf)
(Paul von Breitenbach, geb. 1850, preußischer Minister)
Rastatter Platz [1900]
Breitscheidplatz (Charlottenburg)
(Rudolph Breitscheid, SPD-Reichstagsabgeordneter)
Auguste-Viktoria-Platz
Breslauer Platz (Schöneberg)
(frühere Hauptstadt von Niederschlesien, jetzt Wroclaw, Stadt in Polen; Umbenennung zur Aufrechterhaltung der Erinnerung an die "deutschen Ostgebiete")
Lauterplatz [-1964]
Britzer Allee (Treptow)
siehe Chris-Gueffroy-Allee
Britzer Str. (Kreuzberg)
siehe Kohlfurter Str.
Brixplatz (Charlottenburg)
(Joseph Brix, Stadt- und Verkehrsplaner, 1859-1943)
Sachsenplatz [-1947]
Bromberger Str. (Friedrichshain)
siehe Helsingforser Str.
Brücke der Einheit (Potsdam)
siehe Glienicker Brücke
Brückenallee (Tiergarten)
siehe Bartningallee (war auch: Altonaer Str., südöstlicher Teil)
Bruno-Leuschner-Str. (Marzahn)
(Mitglied des Staatsrats der DDR)
siehe Raoul-Wallenberg-Str.
Bruno-Leuschner-Str. (S-Bhf)
siehe Raoul-Wallenberg-Str. (S-Bhf)
Buchholz (Ortsteil)
siehe Französisch Buchholz
Budapester Str. (Charlottenburg, Tiergarten)
Kurfürstendamm (östliches Ende) [1902]
Budsiner Str. (Marzahn)
siehe Baggerseestr. (Teilstück)
Bullenwinkel (Mitte)
siehe Taubenstr.
Bülowplatz (Mitte)
siehe Rosa-Luxemburg-Platz
Bundesallee (Wilmersdorf)
(nach der Einweihung des Bundeshauses, 1950-04)
Kaiserallee [1888-03-16 - 1950-07-18]
Kaiserstr. [1874 - 1888-03-16]
Bundesplatz (S-Bhf)
Wilmersdorf (S-Bhf) [1981]
Wilmersdorf-Friedenau (S-Bhf) [1896, 1936]
Bundesplatz (Wilmersdorf)
(nach der Einweihung des Bundeshauses, 1950-04)
Kaiserplatz [1888-03-16 - 1950-07-18]
Burgstr. (Mitte)
Teilstück siehe Anna-Louisa-Karsch-Str.
Busseallee (Zehlendorf)
Heidestr. [1924]

C

Camphausenstr. (Kreuzberg)
(Otto Camphausen, preußischer Finanzminister 1869-78; auch: Ludolf Camphausen, preußischer Ministerpräsident 1848)
siehe Körtestr.
Carl-Heinrich-Becker-Weg (Steglitz)
(Orientalist, preußischer Kultusminister)
Dietrich-Schäfer-Weg [-1992]
Carmen-Sylva-Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Erich-Weinert-Str.
Carola-Neher-Str. (Hellersdorf)
(Schauspielerin)
Erwin-Kramer-Str. [1986-1992]
Cecilienallee (Zehlendorf: Dahlem)
siehe Pacelliallee
Cecilienstr. (Marzahn, Hellersdorf)
(Kronprinzessin Cecilie)
Albert-Norden-Str. [1984-1992]
Cecilienstr. [1910-1984]
Cecilienstr. (Zehlendorf)
siehe Clayallee (südlicher Teil)
Charles-Corcelle-Ring (Wedding)
(Kulturreferent der frz. Militärregierung, Initiator des Centre Français)
Allée Camille St. Saëns [- 2000-12-15]
Charlottenburg (Bhf)
früher an anderer Stelle: siehe Westend (S-Bhf)
Charlottenburg-Westend (S-Bhf)
siehe Westend (S-Bhf)
Charlottenburger Chaussee (Tiergarten)
siehe Straße des 17. Juni
Charlottenburger Str. (Reinickendorf)
siehe Eichborndamm
Chris-Gueffroy-Allee (Treptow)
(Der 20-jährige Chris Gueffroy wurde am 1989-02-06 bei einem Fluchtversuch erschossen; er war der letzte an der Berliner Mauer getötete Flüchtling.)
Britzer Allee [- 2010-08-13]
Christianiastr. (Wedding, Prenzlauer Berg)
(Christiania: früherer Name von Oslo)
siehe Osloer Str.
siehe Bornholmer Str.
siehe Wisbyer Str.
Clara-Zetkin-Str. (Mitte)
(KPD-Reichstagsabgeordnete, Alterspräsidentin des Reichstags 1933)
siehe Dorotheenstr.
Clayallee (Wilmersdorf, Zehlendorf)
(Lucius D. Clay, Organisator der Luftbrücke bei der Blockade Berlins)
Kronprinzenallee, Cecilienstr. [1934]
Colbestr. (Friedrichshain)
Friedrich-Karl-Str. [1940]
Conrad-Blenkle-Str. (Prenzlauer Berg)
Thorner Str. [1929]
Courbièreplatz (Wedding)
siehe Max-Josef-Metzger-Platz
Crellestr. (Schöneberg)
(Geh. Oberbaurat A. B. Crelle; Planer der Berlin-Potsdamer Eisenbahn)
Bahnstr.

D

Dalldorf (Ortsteil)
siehe Wittenau
Danziger Str. (Prenzlauer Berg)
Dimitroffstr. [- 1995-10-31]
Danziger Str., Elbinger Str. [1929]
Danziger Str. (U-Bhf)
siehe Eberswalder Str. (U-Bhf)
Detlev-Rohwedder-Haus (Mitte)
(an der Wilhelmstr./Leipziger Str., Sitz des Bundesfinanzministeriums)
Haus der Ministerien (DDR)
Reichsluftfahrtministerium (Richtfest: 1935-10-12)
Detmolder Str. (Wilmersdorf)
Ringbahnstr. [1902]
Deutsche Oper (U-Bhf)
Deutsches Opernhaus (U-Bhf) [1934, 1957]
Städtische Oper (U-Bhf) [1929]
Bismarckstr. (U-Bhf) [1906, 1923]
Deutsches Historisches Museum
Museum für Deutsche Geschichte (DDR)
Zeughaus
Deutsches Technikmuseum Berlin
Museum für Verkehr und Technik [- 1996-08-31]
Deutschkroner Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Fritz-Riedel-Str.
Deutschlandhalle (S-Bhf)
siehe Messe Süd (S-Bhf)
Dewetallee (Lichtenberg)
(Christian De Wet, 1854-1922, Burengeneral)
siehe Rheinpfalzallee
Dietrich-Bonhoeffer-Str. (Prenzlauer Berg)
Waldenburger Str. [-1974]
Woldenberger Str. [1915]
Dietrich-Eckart-Bühne
(Antisemit, ihm widmete Hitler "Mein Kampf")
siehe Waldbühne
Dietrich-Schäfer-Weg (Steglitz)
(Geschichtsprofessor)
siehe Carl-Heinrich-Becker-Weg
Dietzgenstr. (Pankow)
Kaiser-Wilhelm-Str. [1934]
Dimitroffstr. (Prenzlauer Berg)
(Georgi Dimitroff, bulgarischer Kommunist)
siehe Danziger Str.
Dimitroffstr. (U-Bhf)
siehe Eberswalder Str. (U-Bhf)
Dircksenstr. (Mitte)
An der Stadtbahn [1902]
Döbelner Str. (Hellersdorf)
(Kreisstadt in Sachsen)
zum Teil umbenannt, siehe Waldheimer Str.
Dominicusstr. (Schöneberg)
(Bürgermeister von Schöneberg, 1920)
westlich der Hauptstr.: Mühlenstr. [1902]
östlich der Hauptstr.: Tempelhofer Str. [1902]
Dorfstr. (Zehlendorf: Dahlem)
siehe Königin-Luise-Str.
Dorotheenstr. (Mitte)
(Kurfürstin Dorothea)
Clara-Zetkin-Str. [- 1995-10-31]
Dorotheenstr. [1929]
Dragonerstr. (Mitte)
siehe Max-Beer-Str.
Dreibundstr. (Schöneberg)
(1882 zwischen dem Deutschen Reich, Österreich-Ungarn und Italien geschlossenes Verteidigungsbündnis)
siehe Dudenstr.
Dudenstr. (Schöneberg)
Immelmannstr. [1935]
Dreibundstr. [1902]
Dunckerstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Toni-Lessler-Str.
Dünkelbergsteig (Wilmersdorf)
Morgenrothstr.
Düppel (Ortsteil / Forst / Rittergut)
(Dänisches Dorf "Dybbøl" bei der Insel Alsen; im preußisch-dänischen Krieg wurden am 1864-04-18 die nahegelegenen "Düppeler Schanzen" gestürmt. Ein Heerführer war dabei Prinz Friedrich Karl, dem das Bauerngut Neu-Zehlendorf seit 1859 gehörte.)
Vorwerk Neu-Zehlendorf / Heinersdorfer Heide [-1865-01-13]

E

Ebersstr. (S-Bhf)
siehe Schöneberg (S-Bhf)
Eberswalder Str. (U-Bhf)
Dimitroffstr. (U-Bhf) [1950-1991]
Danziger Str. (U-Bhf) [1929]
Ebertstr. (Mitte, Tiergarten)
Hermann-Göring-Str. [1934]
Friedrich-Ebert-Str. [1929]
Königgrätzer Str. (nördlicher Teil) [1902]
Sommerstr. (nördlich des Brandenburger Tors)
Brandenburger Communication (zwischen Brandenburger und Potsdamer Tor innerhalb der Stadtmauer) [1860]
Schloßgartenstr. (zwischen Brandenburger und Potsdamer Tor außerhalb der Stadtmauer) [1860]
Kasarmen- bzw. Kasernenstr. (nördlich des Brandenburger Tors innerhalb der Stadtmauer) [1767]
Egon-Schultz-Str. (Mitte)
(während seines Dienstes an der Mauer erschossen)
siehe Strelitzer Str.
Eichborndamm (Reinickendorf)
Teil: Charlottenburger Str. [1934]
Eichborndamm (S-Bhf) [1995-]
Eichbornstr. (S-Bhf) [1984]
Eichbornstr. (S-Bhf)
siehe Eichborndamm (S-Bhf)
Eichkamp (S-Bhf)
siehe Messe Süd (S-Bhf)
Einemstr. (Schöneberg, Tiergarten)
(General)
Maaßenstr. [1902]
Einsteinufer (Charlottenburg)
(Albert Einstein, Physiker, 1879-1955, Nobelpreis 1921)
Charlottenburger Ufer (Abschnitt) [-1955]
Eisenmengerweg (Pankow)
(vermutlich nach dem Antisemiten Johann Andreas Eisenmenger, 1654-1704)
siehe Rudolf-Ditzen-Weg
Elisabeth-Ufer (Kreuzberg, Mitte)
siehe Erkelenzdamm, Leuschnerdamm
Ella-Kay-Str. (Prenzlauer Berg)
(SPD, Senatorin für Jugend und Sport)
Franz-Dahlem-Str. [1984-1993]
Elsasser Str. (Mitte)
siehe Torstr.
Elsaßstr. (Weißensee)
siehe Mahlerstr.
Else-Lasker-Schüler-Str. (Schöneberg)
(Else Lasker-Schüler, 1869-1945, jüdische Dichterin und Schriftstellerin)
Mackensenstr. [1934 - 1998-07-03]
Teilstück der Motzstr. [-1934]
Elsenstr. (Treptow)
siehe auch An den Treptowers
Engeldamm (Mitte)
Fritz-Heckert-Str. [1951-1991]
Engeldamm [1937-1951]
Engelufer [1849-1937]
Engelufer (Mitte)
(am damaligen Luisenstädtischen Kanal)
siehe Engeldamm
Englerallee (Zehlendorf, Steglitz)
(Adolf Engler, 1844-1930, Botaniker, Gründer des Botanischen Gartens und des Botanischen Museums in Dahlem)
Sachsallee [1934]
Entlastungsstr. (Tiergarten)
(nach dem Mauerbau zur Entlastung gebaute Straße)
siehe Yitzhak-Rabin-Str.
siehe Heinrich-von-Gagern-Str.
Erich-Boltze-Str. (Prenzlauer Berg)
Gnesener Str. [1929, 1940]
Erich-Correns-Str. (Hohenschönhausen)
(Spezialist für Cellulosechemie, Mitglied des Staatsrats der DDR)
siehe Vincent-van-Gogh-Str.
Erich-Glückauf-Str. (Marzahn)
(Mitglied des ZK der SED)
siehe Havemannstr.
Erich-Kästner-Str. (Hellersdorf)
(Schriftsteller)
Waldemar-Schmidt-Str. [1986-1992]
Erich-Weinert-Str. (Prenzlauer Berg)
Carmen-Sylva-Str. [1929]
Erich-Wichert-Str. (Hellersdorf)
(MfS-General)
siehe Adele-Sandrock-Str.
Erieseering (Lichtenberg)
Hans-Loch-Str. [-1992]
Erkelenzdamm (Kreuzberg)
Elisabeth-Ufer (südlicher Teil) [1929]
Ermeler Str. (Friedrichshain)
siehe Straßmannstr.
Ermländische Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Rudolf-Schwarz-Str.
Ernst-Barlach-Str. (Hohenschönhausen)
(Bildhauer, Graphiker und Dichter)
Fritz-Große-Str. [1985-1992]
Teil des Malchower Weges [-1985]
Ernst-Bloch-Str. (Hellersdorf)
(Philosoph)
Albert-Schreiner-Str. [1986-1992]
Ernst-Fürstenberg-Str. (Prenzlauer Berg)
Schönlanker Str. [1940]
Ernst-Reuter-Platz (Charlottenburg)
(Regierender Bürgermeister von West-Berlin)
Am Knie [- 1953-10-03]
Ernst-Reuter-Platz (U-Bhf)
Knie (U-Bhf) [1929]
Ernst-Thälmann-Park (S-Bhf)
siehe Greifswalder Str. (S-Bhf)
Erwin-Kramer-Str. (Hellersdorf)
(DDR-Verkehrsminister)
siehe Carola-Neher-Str.
Ethnologisches Museum
Museum für Völkerkunde [- 1999-12-31]
Eugen-Schönhaar-Str. (Prenzlauer Berg)
Wehlauer Str. [-1974]

F

Fechnerstr. (Wilmersdorf)
Lauenburger Str. [1902]
Flatowallee (Charlottenburg)
(Gustav-Felix [1875-1945] und Alfred Flatow [1869-1942], Berliner Olympiasieger 1896 in Athen, umgekommen im KZ Theresienstadt)
Reichssportfeldstr. [1936 - 1997-02-21]
Flughafen (U-Bhf)
siehe Platz der Luftbrücke (U-Bhf)
Fontanestr. (Steglitz)
siehe Adolf-Martens-Str.
Frankfurter Allee (Friedrichshain)
(Verbindung Berlin - Frankfurt/Oder)
Stalinallee [1949-12-21 - 1962]
Frankfurter Allee [1872 - 1949-12-21]
Frankfurter Chaussee [-1872]
Frankfurter Allee (S-Bhf)
Stalinallee (S-Bhf) [1960]
Frankfurter Allee (S-Bhf) [1936]
Friedrichsberg (S-Bhf) [1871, 1898]
Frankfurter Bahnhof
siehe Ostbahnhof
Frankfurter Tor (U-Bhf)
Petersburger Str. (U-Bhf) [1996-09-01 - 1998-05-24]
Rathaus Friedrichshain (U-Bhf) [1991 - 1996-08-31]
Frankfurter Tor (U-Bhf) [1958-1991]
Bersarinstr. (U-Bhf) [1946-1958]
Petersburger Str. (U-Bhf) [1926-1946]
Franseckystr. (Prenzlauer Berg)
siehe Sredzkistr.
Franz-Dahlem-Str. (Prenzlauer Berg)
(Mitglied des ZK der SED)
siehe Ella-Kay-Str.
Franz-Kopp-Str. (Schöneberg)
(SA-Mann, 1933 niedergeschossen)
siehe Leberstr.
Franz-Mehring-Platz (Friedrichshain)
Küstriner Platz
Französisch Buchholz (Ortsteil)
(1687 hatte der Große Kurfürst etwa 20 hugenottischen Familien bei dem Dorf Buchholz Parzellen übereignet. Die Bezeichnung galt 1750-1913 und nunmehr seit 1999-05-30.)
Buchholz [bis 1750 und 1913-1999]
Französisch Buchholz [1750-1913]
Fredersdorfer Str. (Friedrichshain)
Timbaudstr. [1989-1991]
Fredersdorfer Str. [1964-1989]
Königsberger Str. [1873-1964]
Friedensallee (Tiergarten)
siehe Simsonweg
Friedensplatz (Pankow)
siehe Ossietzkyplatz
Friedenstr. (Friedrichshain, Prenzlauer Berg)
(liegt heute nur in Friedrichshain)
westlich der Greifswalder Str. siehe: Prenzlauer Berg
Friedenthalstr. (Wilmersdorf)
siehe Schellendorffstr.
Friedrich-Ebert-Str. (Mitte, Tiergarten)
(erster deutscher Reichspräsident 1919 - 1925)
siehe Ebertstr.
Friedrich-Engels-Str. (Pankow)
(dt. Sozialist und Schriftsteller, 1820-1895)
Reichskanzlerdamm, Kaiserweg [1934]
Friedrich-Karl-Platz (Charlottenburg)
(preußischer Prinz)
siehe Klausenerplatz
Friedrich-Karl-Str. (Friedrichshain)
siehe Colbestr.
Friedrich-Karl-Ufer (Mitte)
siehe Kapelleufer
Friedrich-Olbricht-Damm (Charlottenburg)
(1888 - 1944-07-20, dt. General, Chef des Allgemeinen Heeresamtes; als Mitglied der Widerstandsbewegung hingerichtet)
Königdamm [1902]
Friedrich-Wilhelm-Str. (Tiergarten)
siehe Klingelhöferstr.
Friedrich-Wilhelms-Universität
siehe Humboldt-Universität zu Berlin
Friedrichsfelde (Ortsteil)
(Nach Kurfürst Friedrich III., der diesen Besitz Benjamin Raules 1700 konfiszierte und umbenannte)
Rosenfelde [1265-1700]
Friedrichshain (Bezirk)
Bezirk Horst Wessel [1934-1945]
Friedrichstadt (U-Bhf)
siehe Stadtmitte (U-Bhf)
Friedrichstr. (Köpenick: Friedrichshagen)
siehe Bölschestr.
Fritz-Große-Str. (Hohenschönhausen)
(Mitarbeiter des DDR-Außenministeriums)
siehe Ernst-Barlach-Str.
Fritz-Heckert-Str. (Mitte)
(Mitbegründer der KPD)
siehe Engeldamm
Fritz-Riedel-Str. (Prenzlauer Berg)
Deutschkroner Str. [1940]
Fritz-Schmenkel-Str. (Lichtenberg)
(Antifaschist)
siehe Rheinsteinstr.
Fritz-Selbmann-Str. (Hellersdorf)
(Mitglied der Plankommission)
siehe Maxie-Wander-Str.
Fruchtstr. (Friedrichshain)
siehe Straße der Pariser Kommune
Fürst-Bismarck-Str. (Tiergarten)
siehe Otto-von-Bismarck-Allee
Furtwänglerstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
Beymestr. [1928]

G

Galenstr. (Spandau)
(Clemens August Graf von Galen, 1878 - 1946, Bischof von Münster, predigte gegen die NS-Diktatur)
Moltkestr. [-1962]
Gardepionierplatz (Kreuzberg)
siehe Südstern
Gartenstr. (Wilmersdorf)
siehe Güntzelstr.
Geithainer Str. (Hellersdorf)
(Kreisstadt in Sachsen)
Leisniger Str., Riesaer Str. [-1992]
Gendarmenmarkt (Mitte)
(Kürassierregiment "gens d'armes")
Platz der Akademie [1950-06-18 - 1991]
Gendarmenmarkt [- 1950-06-18]
Gensinger Str. (Lichtenberg)
(Gensingen, Weinort an der Nahe)
Werner-Lamberz-Str. [1979-1992]
Gensinger Str. [1937-1979]
Genthiner Platz (Tiergarten)
siehe Magdeburger Platz
Genthiner Str. (Tiergarten)
Woyrschstr. [1940]
Georg-Knorr-Str. (Marzahn)
(Ingenieur, Entwickler einer Luftdruckbremse für Eisenbahnwagen, 1859-1911)
Umbenennung eines Teils der Landsberger Allee [1999-04-30]
Gerhart-Eisler-Str. (Hellersdorf)
(Vorsitzender des Staatlichen Rundfunkkomitees der DDR)
siehe Nossener Str.
Gerichtstr. (Steglitz: Lichterfelde)
siehe Walter-Linse-Str.
Geschwister-Scholl-Str. (Mitte)
(Hans und Sophie Scholl, Widerstandsstudentenkreis "Weiße Rose" gegen Hitler, hingerichtet 1943-02-22)
Prinz-Friedrich-Karl-Str. [1939]
Giebelsee (S-Bhf)
siehe Petershagen Nord (S-Bhf)
Glienicker Brücke (Zehlendorf, Potsdam)
Brücke der Einheit (Potsdam) [1990]
Glinkastr. (Mitte)
(Michail Glinka, russischer Komponist)
Kanonierstr. [1929]
Gnesener Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Erich-Boltze-Str.
Goldaper Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Heinz-Kapelle-Str.
Gollnowstr. (Mitte)
siehe Mollstr.
Görlitzer Bahnhof (U-Bhf)
Oranienstr. (U-Bhf) [1902]
Gottfried-von-Cramm-Weg (Wilmersdorf: Grunewald)
Joseph-Joachim-Str. (Abschnitt) [1928]
Gounodstr. (Weißensee)
(Charles-François Gounod, frz. Komponist, 1818 - 1893)
Metzstr. [1902]
Grabbeallee (Pankow)
Lindenstr. [1934]
Graben (Treptow)
(Diese Umbenennung nach der Wende wurde 1992 von den Bürgern abgelehnt.)
siehe Am Plumpengraben
Graetzstr. (Treptow)
siehe Karl-Kunger-Str.
Greifswalder Str. (S-Bhf)
Ernst-Thälmann-Park (S-Bhf) [1990]
Weißensee (S-Bhf) [1929]
Graf-Spee-Str. (Tiergarten)
(Maximilian Reichsgraf von Spee, 1861 - 1914, Admiral, fiel in Seeschlacht bei den Falkland-Inseln)
siehe Hiroshimastr.
Grenadierstr. (Mitte)
siehe Almstadtstr.
Griebnitzsee (S-Bhf)
Babelsberg Ufastadt (S-Bhf) [1938-1949]
Neubabelsberg (S-Bhf) [-1938]
Gröbenufer (Kreuzberg)
(Otto Friedrich von der Gröben, 1657 - 1728, brandenburgisch-preußischer Kolonialpionier)
siehe May-Ayim Ufer
Großadmiral Prinz Heinrich Str. (Tiergarten)
(Heinrich, Prinz von Preußen, 1862 - 1929; ältester Bruder von Kaiser Wilhelm II.)
siehe Hitzigallee
Großadmiral von Koester Ufer (Kreuzberg, Tiergarten)
(Hans von Koester, 1899 Generalinspekteur der kaiserlichen Marine, später Präses des deutschen Flottenvereins.)
siehe Schöneberger Ufer
Große Frankfurter Str. (Mitte, Friedrichshain)
siehe Karl-Marx-Allee
Großgörschenstr. (S-Bhf)
siehe Yorckstr. (Großgörschenstr.) (S-Bhf)
Großmannstr. (Hellersdorf)
(Paul Großmann, 1865-1939; Heimatforscher, 1906-1912 Gemeindevorsteher in Mahlsdorf)
Verlängerte Grunowstraße [-1995]
Grottkauer Str. (U-Bhf)
siehe Neue Grottkauer Str. (U-Bhf)
Grünauer Str. (Treptow)
siehe Michael-Brückner-Str.
Grunewald (Bhf)
früher an anderer Stelle: siehe Halensee (S-Bhf)
Grunewaldturm (Wilmersdorf)
(55 m hoher roter Backsteinturm auf dem 79 m hohen Karlsberg im Grunewalder Forst)
Kaiser-Wilhelm-Turm [1897-1948]
Güntzelstr. (Wilmersdorf)
(Bernhard Güntzel, 1833-1892; 1887-1892 Amts- und Gemeindevorsteher von Wilmersdorf)
Gartenstr. [1872 - 1893-08-24]
Gustav-Böß-Str. (Mitte)
(Berliner Oberbürgermeister)
Hinter dem Rathaus [1951-1991]
Rathausstr. [-1951]

H

Haberlandstr. (Schöneberg)
(Georg Haberland, Generaldirektor der "Berlinischen Bodengesellschaft", legte nach 1900 das "Bayerische Viertel" an)
Nördlinger Str. [(ca. 1933?) - 1996-09-02]
(?) Haberlandstr. [- ca. 1933?]
Habersaathstr. (Mitte)
(1893 - 1919-11-09, Führer der proletarischen Jugendbewegung, von Gardeoffizier erschossen beim Sturm auf die dortige Garde-Füsilier-Kaserne [an der Ecke Chaussee/Kesselstr.])
Kesselstr. [1902, 1940]
Hackescher Markt (S-Bhf)
Marx-Engels-Platz (S-Bhf) [1960, 1990]
Börse (S-Bhf) [1929]
Halberstädter Platz (Wilmersdorf)
(Bischofssitz der Brandenburg-Hohenzollern; vgl. Magdeburger Platz)
siehe Prager Platz
Halensee (Gewässer)
Der Hohle See [18. Jh.]
Halensee (S-Bhf)
Grunewald (Bhf) [1877-1884]
Hallesches Tor (Bezirk)
siehe Kreuzberg
Hamburger Str. (Wilmersdorf)
siehe Trautenaustr.
Hannah-Arendt-Platz (Mitte)
(Philosophin, 1906-1975)
geplante Umbenennung eines Teilstücks der Ebertstr. zwischen Reichstagufer und Dorotheenstr.
Hans-Beimler-Str. (Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain)
(KPD-Reichstagsabgeordneter)
siehe Otto-Braun-Str.
Hans-Loch-Str. (Lichtenberg)
(LDPD, DDR-Finanzminister)
siehe wie folgt:
Erieseering
Huronseestr.
Michiganseestr.
Ontarioseestr.
Sewanstr.
Hans-Otto-Str. (Prenzlauer Berg)
Braunsberger Str. [1929]
Harwickstr., Harwickbrücke (Mitte)
siehe Monbijoustr., Monbijoubrücke
Hasenheide (U-Bhf)
siehe Südstern (U-Bhf)
Hauptbahnhof
Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof (S-Bhf) [2002-12 - 2006-05-26]
Lehrter Bahnhof (S-Bhf) [2002-07-04 - 2002-12]
Lehrter Stadtbahnhof (S-Bhf) [- 2002-07-04]
Hauptbahnhof [1987-1998]
siehe Ostbahnhof
Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof (S-Bhf)
siehe Hauptbahnhof
Hauptstr. (U-Bhf)
siehe Innsbrucker Platz (U-Bhf)
Hauptstr. (Zehlendorf)
siehe Teltower Damm
Haus der Kulturen der Welt (Tiergarten)
Kongreßhalle [1981]
Haus der Ministerien
siehe Detlev-Rohwedder-Haus
Haus des Alliierten Kontrollrats
Neues Kammergericht
Havemannstr. (Marzahn)
(Robert Havemann, Chemie-Professor, Systemkritiker der DDR)
Erich-Glückauf-Str. [-1992]
Heckerdamm (Charlottenburg)
(Oswald Hecker, 1869-1921; Baumeister, 1899 Entwurf für den Osthafen, dessen Bauleitung 1907-1913; 1914-1921 Beteiligung am Bau des Westhafens.)
Königdamm, Königsdamm [18. Jh. - 1950-03-30]
Heidelberger Platz (S-Bhf)
Schmargendorf (S-Bhf) [1981]
Heidestr. (Zehlendorf)
siehe Busseallee
Heiligenseestr. (Reinickendorf)
Kirschallee [1934]
Heiliggeiststr. (Mitte)
(existiert nicht mehr)
Lage: nordwestliche Verlängerung der Poststr., parallel zur Spandauer Str.
Heinersdorfer Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Heinrich-Roller-Str.
Heinrich-Grüber-Str. (Hellersdorf)
(evangelischer Theologe)
Hönower Str. [-1991]
Heinrich-Heine-Str. (Mitte)
(deutscher Dichter)
Neanderstr. [1929]
Heinrich-Heine-Str. (U-Bhf)
Neanderstr. (U-Bhf) [1929]
Heinrich-Mann-Str. (Pankow)
(dt. Schriftsteller, 1871-1950)
Podbielskistr. [1934]
Heinrich-Rau-Str. (Marzahn)
(Minister für Außenhandel)
siehe Märkische Allee
Heinrich-Roller-Str. (Prenzlauer Berg)
Heinersdorfer Str. [1902]
Heinrich-von-Gagern-Str. (Tiergarten)
(Heinrich Freiherr von Gagern, 1799-1880, erster Präsident der Deutschen Nationalversammlung in Frankfurt am Main 1848)
Entlastungsstr. (Teilstück am Regierungsviertel) [- 1999]
Heinrich-Zille-Park (Mitte)
(Maler und Zeichner, 1858-1929; sozialkritische und mitfühlende Schilderung des Berliner Proletariermilieus)
Sophienpark
Heinz-Bartsch-Str. (Prenzlauer Berg)
Schneidemühler Str. [1940]
Heinz-Galinski-Str. (Wedding)
(langjähriger Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, 1912-11-28 - 1992-07-19; wurde von der hier gelegenen Pathologie des Jüdischen Krankenhauses nach Auschwitz deportiert)
Schulstr. (Abschnitt zwischen Osloer Str. und Iranischer Str.) [- 1998-11-27]
Heinz-Hoffmann-Str. (Hellersdorf)
(Armeegeneral, Minister für Nationale Verteidigung der DDR)
siehe Neue Grottkauer Str.
Heinz-Hoffmann-Str. (U-Bhf)
siehe Grottkauer Str. (U-Bhf)
Heinz-Kapelle-Str. (Prenzlauer Berg)
Goldaper Str. [-1974]
Helmut-Just-Str. (Prenzlauer Berg)
(Unterwachtmeister der Volkspolizei, erschossen)
siehe Behmstr.
Helsingforser Str. (Friedrichshain)
Bromberger Str. [1929]
Henneckestr. (Marzahn)
(Adolf Hennecke, Aktivist, Mitglied des ZK der SED)
siehe Wuhletalstr.
Herbert-Baum-Str. (Weißensee)
(Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime)
Lothringenstr. [1902]
Herbert-von-Karajan-Str. (Tiergarten)
(Dirigent, 1908-04-05 - 1989-07-16)
Matthäikirchstr. [- 1998-04-05]
Standartenstr. [1940]
Hermann-Duncker-Str. (Lichtenberg, Köpenick)
(Mitbegründer der KPD)
siehe Treskowallee
Hermann-Göring-Kaserne (Wedding)
siehe Julius-Leber-Kaserne
Hermann-Göring-Str. (Mitte, Tiergarten)
siehe Ebertstr.
Hermann-Hesse-Str. (Pankow)
(Schriftsteller)
Kurt-Fischer-Str. [1951-1992]
Bismarckstr. [1902-1951]
Hermann-Matern-Str. (Mitte)
(Stellvertretender Präsident der Volkskammer der DDR)
siehe Luisenstr.
Hermann-Stöhr-Platz (Friedrichshain)
(engagierter Christ und Pazifist, als Kriegsdienstverweigerer hingerichtet am 1940-06-21 in Plötzensee)
Neubenennung eines bisher namenlosen Platzes am Kaufhof-Gebäude am Hauptbahnhof [1998-01-04]
Hermsdorfer Damm (Reinickendorf)
Bismarckstr. [1934]
Hermsdorfer Str. (Reinickendorf)
siehe Waidmannsluster Damm
Hermsdorfer Str. (Wedding)
siehe Max-Urich-Str.
Herrfurthstr. (Zehlendorf: Dahlem)
siehe Von-Laue-Str.
Hertzallee (Charlottenburg)
Kurfürstenallee (südöstlicher Teil) [1929]
Hierschelstr. (Kreuzberg)
siehe Stresemannstr.
Hindenburgbrücke (Wedding, Prenzlauer Berg)
siehe Bösebrücke
Hindenburgplatz (Mitte, Tiergarten)
(Paul von Hindenburg und Beneckendorff, 1847-10-02 - 1934-08-02, Generalfeldmarschall im Ersten Weltkrieg und 1925-1934 Reichspräsident)
siehe Platz des 18. März
Hinter dem Rathaus (Mitte)
siehe Gustav-Böß-Str.
Hiroshimastr. (Tiergarten)
(Stadt in Japan, erster Atombombenabwurf 1945-08-06, zu Ehren des nahegelegenen Japanisch-Deutschen Zentrums [Japanische Botschaft])
Graf-Spee-Str. [1929,1983]
Hohenzollernstr. [1902]
Hitzigallee (Tiergarten)
Großadmiral Prinz Heinrich Str. [1940]
Regentenstr. [1902]
Hohenzollernstr. (Tiergarten)
siehe Hiroshimastr.
Ho-Chi-Minh-Str. (Lichtenberg, Hohenschönhausen)
(Präsident der Demokratischen Republik Vietnam)
siehe Weißenseer Weg
Hoeferstr. (Reinickendorf)
(Karl Hoefer, 1862-1939, Generalmajor, SS-Mitglied)
siehe Von-der-Gablentz-Str.
Hohenzollerndamm (Wilmersdorf)
Preußische Str. [1902]
Hohler See (Gewässer)
siehe Halensee
Hollmannstr. (Kreuzberg)
Husarenstr. [1793]
Holzhauser Str. (Reinickendorf)
Spandauer Str. [1934]
Hönower Str. (Hellersdorf)
siehe Heinrich-Grüber-Str.
Horst-Wessel-Krankenhaus
siehe Krankenhaus Friedrichshain
Horst-Wessel-Platz (U-Bhf)
siehe Rosa-Luxemburg-Platz (U-Bhf)
Horst-Wessel-Str. (Mitte)
siehe Weydingerstr.
Humboldt-Universität zu Berlin
Friedrich-Wilhelms-Universität [Kabinettsordre: 1829-06-28 bis 1949]
(Berliner) Universität [-1829]
Hundebrücke (Mitte)
siehe Schloßbrücke
Hurengasse (Mitte)
siehe Rosenstr.
Huronseestr. (Lichtenberg)
Hans-Loch-Str. [-1992]
Husarenstr. (Kreuzberg)
(eine der ersten Kasernen in Preußen lag am Ende der Straße, etwa Höhe Alexandrinenstr.)
siehe Hollmannstr. (Teilstück)

I

Immelmannstr. (Schöneberg)
(bekannter Jagdflieger im Ersten Weltkrieg)
siehe Dudenstr.
Indira-Gandhi-Str. (Weißensee, Hohenschönhausen)
(1917 - 1984 [ermordet], indische Politikerin, seit 1980 Ministerpräsidentin)
Lichtenberger Str. [1902]
Innsbrucker Platz (S-Bhf)
Güterbahnhof Wilmersdorf [1902]
Wilmersdorf (Bhf) [1877]
Innsbrucker Platz (U-Bhf)
Hauptstr. (U-Bhf) [1929]
Inselbrücke (U-Bhf)
siehe Märkisches Museum (U-Bhf)

J

Jacques-Duclos-Str. (Lichtenberg)
(FKP, französischer Senator)
siehe Möllendorffstr.
Jafféstr. (Charlottenburg)
(Benno Jaffé: Chemiker, 1919 Ehrenbürger der Stadt Charlottenburg, 1923 verstorben)
geplante Umbenennung der Straße 240 am Messegelände, das ist die um 150 m verschobene alte Jafféstr.
siehe auch: Margarete-Kühn-Str.
Jägerstr. (Mitte)
Otto-Nuschke-Str. [1958-1991]
Jägerstr. [1709-1958]
Jagowstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Richard-Strauss-Str.
Jenny-Matern-Str. (Treptow)
(Vorsitzende des Zentralausschusses der Volkssolidarität der DDR)
siehe Johanna-Tesch-Str.
Jesse-Owens-Allee (Charlottenburg)
Stadionallee [1982]
Johanna-Tesch-Str. (Treptow)
(SPD-Reichstagsmitglied)
Jenny-Matern-Str. [1962-1991]
Johannes-Dieckmann-Str. (Mitte)
(Präsident der Volkskammer der DDR)
siehe Taubenstr.
Johannes-R.-Becher-Str. (Pankow)
(Schriftsteller, DDR-Kulturminister)
siehe Breite Str.
John-F.-Kennedy-Platz (Schöneberg)
Rudolph-Wilde-Platz [-1963]
John-Foster-Dulles-Allee (Tiergarten)
(US-Außenminister)
Schlieffenufer [1934-1959] (westlicher Teil, am Spreeufer)
Zelten-Allee [-1934 bzw. -1959]
John-Schehr-Str. (Prenzlauer Berg)
Kurische Str. [1929]
Jostystr. (Mitte, Friedrichshain)
siehe Mollstr.
Josef-Orlopp-Str. (Lichtenberg)
Rittergutstr. [1940]
Joseph-Joachim-Str. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Gottfried-von-Cramm-Weg, Oberhaardter Weg
Jüdenstr. (Spandau)
Kinkelstr. [1938 - 2002-11-01]
Jüdenstr. [-1938 (oder 1934?)]
Julius-Leber-Kaserne (Wedding)
(Julius Leber, 1891-1945, Journalist, SPD-Politiker, als NS-Widerstandskämpfer hingerichtet)
Quartier Napoleon [1990]
Hermann-Göring-Kaserne [1940]
Jungstr. (Friedrichshain)
Wördenstr. [1940]

K

Kadettenanstalt Lichterfelde
(auf vom Immobilienkaufmann Carstenn dem preußischen Kriegsministerium geschenkten Grund ab 1872 errichtet)
siehe Andrews Barracks
Kaiser-Franz-Joseph-Platz (Mitte)
siehe Bebelplatz
Kaiser-Friedrich-Museum
siehe Bode-Museum
Kaiser-Friedrich-Platz (Kreuzberg)
siehe Südstern
Kaiser-Friedrich-Platz (U-Bhf)
siehe Südstern (U-Bhf)
Kaiser-Friedrich-Str. (Neukölln)
siehe Sonnenallee
Kaiser-Friedrich-Str. (Pankow)
siehe Thulestr.
Kaiser-Friedrich-Str. (S-Bhf)
siehe Sonnenallee (S-Bhf)
Kaiser-Wilhelm-Str. (Mitte)
siehe Karl-Liebknecht-Str.
Kaiser-Wilhelm-Str. (Pankow)
siehe Dietzgenstr.
Kaiser-Wilhelm-Turm (Wilmersdorf)
siehe Grunewaldturm
Kaiserallee (Wilmersdorf)
siehe Bundesallee
Kaiserdamm (Charlottenburg)
Adenauerdamm [April 1967 - Januar 1968]
(Die im Jahre 1967 versuchte Umbenennung in Adenauerdamm wurde nach massiven Protesten der Bevölkerung aufgegeben.)
Kaiserdamm [- April 1967]
Kaiserhof (U-Bhf)
siehe Mohrenstr. (U-Bhf)
Kaiserhofstr. (Mitte)
(existiert nicht mehr)
Lage: Südseite Wilhelmplatz
Kaiserin-Augusta-Str. (Pankow)
siehe Tschaikowskistr.
Kaiserin-Augusta-Str. (Tiergarten)
siehe Köbisstr.
Kaiserplatz (Wilmersdorf)
siehe Bundesplatz
Kaiserstr. (Wilmersdorf)
(1872 vom Immobilienkaufmann Carstenn auf einem alten Feldweg angelegte Hauptachse der "Landhauskolonie Wilmersdorf"; zu Ehren des ein Jahr vorher zum Deutschen Kaiser proklamierten Wilhelm I.)
siehe Bundesallee
Kaiserweg (Pankow)
siehe Friedrich-Engels-Str.
Kammergericht
siehe Berlin-Museum
Kaninchenwerder (Zehlendorf: Wannsee)
(nach dem 1683 eingerichteten Kaninchengehege)
siehe Pfaueninsel
Kanonierstr. (Mitte)
siehe Glinkastr.
Kapelleufer (Mitte)
Friedrich-Karl-Ufer [1940]
Kapweg (Reinickendorf)
Spandauer Weg [1902]
Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (S-Bhf) [1995-]
Wittenau (Kremmener Bahn) (S-Bhf) [1984]
Karl-Kunger-Str. (Treptow)
Graetzstr. [1929]
Karl-Lade-Str. (Lichtenberg)
Roederstr. [1940]
Karl-Liebknecht-Str. (Mitte)
Kaiser-Wilhelm-Str. [1929]
Karl-Maron-Str. (Marzahn)
(Minister des Innern der DDR)
siehe Poelchaustr.
Karl-Maron-Str. (S-Bhf)
siehe Poelchaustr. (S-Bhf)
Karl-Marx-Allee (Mitte, Friedrichshain)
Stalinallee [1949-1962]
Große Frankfurter Str. [1929]
Karl-Marx-Str. (Neukölln)
(nach der 1953 erfolgten Umbenennung von Chemnitz in "Karl-Marx-Stadt" wurde eine Umbenennung in "Chemnitzer Str." vorgeschlagen)
Bergstr. [1874/1877 - 1947-07-31]
Berliner Str. [ - 1874/1877]
Karl-Marx-Str. (U-Bhf)
Bergstr. (U-Bhf) [1929]
Karlshorster Landstr. (Lichtenberg, Köpenick)
siehe Treskowallee
Karlstr. (Mitte)
siehe Reinhardtstr.
Kasernenstr. (Tiergarten, Mitte)
siehe Ebertstr.
Kaskelstr. (Lichtenberg)
Nowackstr. [1940]
Katharina-Heinroth-Ufer (Tiergarten)
(1897-1989, erste Direktorin des Berliner Zoos nach dem Zweiten Weltkrieg, maßgeblich am Wiederaufbau beteiligt)
Lützowufer (Teilstück westlich der Budapester Str.) [1994]
Käthe-Niederkirchner-Str. (Prenzlauer Berg)
Lippehner Str. [-1974]
Kaulsdorf-Nord (U-Bhf)
Albert-Norden-Str. (U-Bhf) [1990]
Kemperplatz (Tiergarten)
Skagerrakplatz [1935]
Kemperplatz [1902]
Kesselstr. (Mitte)
siehe Habersaathstr.
Kiebitzweg (Zehlendorf: Dahlem)
siehe Otto-von-Simson-Str.
Kietz (S-Bhf)
siehe Rummelsburg (S-Bhf)
Kinkelstr. (Spandau)
(Gottfried Kinkel, Dichter und Kunsthistoriker)
siehe Jüdenstr.
Kirschallee (Reinickendorf)
siehe Heiligenseestr.
Klausenerplatz (Charlottenburg)
(Erich Klausener, katholischer Politiker, 1934-06-30 von SS erschossen)
Friedrich-Karl-Platz [1902]
Kleeblattstr. (Treptow)
Richard-Günther-Str. [1960-1991]
Kleine Spreegasse (Mitte)
siehe Sperlingsgasse
Klement-Gottwald-Allee (Weißensee)
(KP, Staatspräsident der CSSR)
siehe Berliner Allee
Klindworthsteig (Wilmersdorf: Grunewald)
Sternstr. [1928]
Klingelhöferstr. (Tiergarten)
Friedrich-Wilhelm-Str. [1902, 1929]
Klosterbuschweg (Spandau)
Brandwerderweg [vor 1990]
Klosterstr. (Mitte)
Brüderstr. (Alt-Berlin) [1300]
Kluckstr. (Tiergarten)
(Alexander von Kluck, 1846-05-20 - 1934-10-19, General, rettete in der Marneschlacht 1914 die deutsche Angriffsfront)
Magdeburger Str. [1902]
Knaackstr. (Prenzlauer Berg)
Treskowstr. [1902]
Knie (U-Bhf)
siehe Ernst-Reuter-Platz (U-Bhf)
Kniprodestr. (Prenzlauer Berg)
(Heinrich von Kniprode, Großmeister des deutschen Ordens)
Artur-Becker-Str. [1974 - 1995-10-31]
Kniprodestr. [-1974]
Köbisstr. (Tiergarten)
(Albin Köbis, 1892 - 1917-09-05 [hingerichtet], Heizer, zusammen mit Reichpietsch Führer des Matrosenaufstandes 1917-08)
Admiral von Schröder Str. [1940]
Kaiserin-Augusta-Str. [1902]
Kohlfurter Str. (Kreuzberg)
Britzer Str. [1929]
Kollwitzplatz (Prenzlauer Berg)
Weißenburger Platz
Kollwitzstr. (Prenzlauer Berg)
(Käthe Kollwitz, 1867-1945, Malerin und Bildhauerin, Wohnung in Nr. 25 1891-1943)
Weißenburger Str.
Kongreßhalle (Tiergarten)
siehe Haus der Kulturen der Welt
Königdamm (Charlottenburg)
siehe Heckerdamm
siehe Friedrich-Olbricht-Damm
Königgrätzer Str. (Kreuzberg, Mitte, Tiergarten)
(Stadt in Böhmen, heute Tschechien, 1866-07-03 Schlacht: preußischer Sieg über die Österreicher)
nördlicher Teil siehe Ebertstr.
südöstlicher Teil siehe Stresemannstr.
Königin-Augusta-Str. (Tiergarten)
siehe Reichpietschufer
Königin-Luise-Str. (Zehlendorf: Dahlem)
(1776 - 1810, preußische Königin)
Dorfstr. [-1906]
Königsberger Str. (Friedrichshain)
siehe Fredersdorfer Str.
Königsplatz (Tiergarten)
siehe Platz der Republik
Königstr. (Mitte)
siehe Rathausstr.
Königstr. (Tempelhof: Mariendorf)
Ackerstr.
Königsweg (Schöneberg)
siehe Naumannstr.
Konrad-Adenauer-Str. (Tiergarten)
(1876-01-05 - 1967-04-19, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963)
Neubenennung [1999] der Verlängerung der Kronprinzenbrücke bis zur Paul-Löbe-Str. (im Regierungsviertel im Tiergartener Spreebogen)
Konrad-Wolf-Straße (Hohenschönhausen)
(1925-1982; Filmregisseur, Präsident der Akademie der Künste der DDR)
Berliner Str. [1897-1985]
Berliner Weg [-1897]
Konstanzer Str. (Wilmersdorf)
(nach dem Konzil zu Konstanz, dabei 1415 Belehnung Friedrichs VI. mit der Mark Brandenburg)
Kostnitzer Str. [1902]
Konzerthaus (Mitte)
Schauspielhaus
Köpenicker Vorstadt
siehe Luisenstadt
Körtestr. (Kreuzberg)
Camphausenstr. [1902, 1929]
Kostnitzer Str. (Wilmersdorf)
(verdeutschter Name der Stadt Konstanz)
siehe Konstanzer Str.
Kotikowplatz (Friedrichshain)
(Alexander Georgewitsch Kotikow, Generalmajor der Roten Armee)
siehe Petersburger Platz
Kottbusser Damm (U-Bhf)
siehe Schönleinstr. (U-Bhf)
Kottbusser Ufer (Kreuzberg)
siehe Paul-Lincke-Ufer
Krankenhaus (am) Friedrichshain
(1874 eröffnet, erstes städtisches Krankenhaus von Berlin)
Horst-Wessel-Krankenhaus [1934-1946]
Krankenhaus Heckeshorn
Reichsluftschutzschule [1939 von Göring eingeweiht]
Kreuzberg (Berg)
(66 m, höchster der Tempelhofer Berge. Trägt seit 1821 das Schinkelsche Denkmal für die Freiheitskriege, gekrönt mit einem Kreuz.)
Runder Weinberg [-1821]
Kreuzberg (Bezirk)
Hallesches Tor [-1921]
Kreuzberg (U-Bhf)
siehe Platz der Luftbrücke (U-Bhf)
Krögel (Mitte)
(Existiert nicht mehr; "krouwel" = "krumm", schmale Gasse auf im 13. Jh. zugeschüttetem Stichkanal, 1935 abgerissen.)
Lage: südlich vom Molkenmarkt abgehend
Kröwel
Kronprinzenallee (Wilmersdorf, Zehlendorf)
siehe Clayallee (nördlicher Teil)
Kronprinzenpalais
Palais Unter den Linden
Kuhnstr. (Reinickendorf)
siehe Lindauer Allee
Kurfürstenallee (Charlottenburg)
südöstlicher Teil siehe Hertzallee
(nordwestlicher Teil entwidmet)
Kurfürstenbrücke (Mitte)
siehe Rathausbrücke
Kurfürstenstr. (Tiergarten, Schöneberg)
Mühlenstr. [-1863]
Kurische Str. (Prenzlauer Berg)
siehe John-Schehr-Str.
Kurt-Fischer-Platz (Pankow)
(Chef der Deutschen Volkspolizei)
siehe Pastor-Niemöller-Platz
Kurt-Fischer-Str. (Pankow)
(Chef der Deutschen Volkspolizei)
siehe Hermann-Hesse-Str.
Kurt-Schumacher-Damm (Charlottenburg, Reinickendorf)
(1895 - 1952, SPD-Politiker, Widerstandskämpfer)
nördlich vom Saatwinkler Damm: Spandauer Weg [-1953]
südlich vom Saatwinkler Damm: Tegeler Weg [-1953]
Küstriner Platz (Friedrichshain)
siehe Franz-Mehring-Platz

L

Lagardestr. (Zehlendorf)
(Paul de Lagarde, eigentlich Bötticher, 1827 - 1891, nationalistischer Kulturphilosoph)
siehe Bergengruenstr.
Landsberger Allee (Friedrichshain, Lichtenberg, Marzahn)
(Alt-Landsberg in Brandenburg)
siehe auch Georg-Knorr-Str.
Leninallee [1950-1992]
Landsberger Allee, Landsberger Chaussee [-1950]
Landsberger Allee (S-Bhf)
Leninallee (S-Bhf) [1981]
Landsberger Allee (S-Bhf) [1929]
Lange Brücke (Mitte)
siehe Rathausbrücke
Lassenstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
Siemensstr. [1928]
Lauenburger Str. (Wilmersdorf)
siehe Fechnerstr.
Lauterplatz (Schöneberg)
siehe Breslauer Platz
Leberstr. (Schöneberg)
(Julius Leber, 1891-1945, Journalist, SPD-Politiker, als NS-Widerstandskämpfer hingerichtet)
Franz-Kopp-Str. [1937-1947]
Sedanstr. [1871-1937]
Legiendamm (Kreuzberg, Mitte)
Luisen-Ufer (nördlicher Teil) [1929]
Lehniner Str. (Kreuzberg)
siehe Lilienthalstr.
Lehrter Bahnhof (S-Bhf)
siehe Hauptbahnhof
Lehrter Stadtbahnhof (S-Bhf)
siehe Hauptbahnhof
Leipziger Platz (Mitte)
(Stadt in Sachsen, "Völkerschlacht" 1813-10-17 - 19)
Oktagon [1734]
Leisniger Str. (Hellersdorf)
(Kreisstadt in Sachsen)
zum Teil umbenannt, siehe Geithainer Str. / Waldheimer Str.
Leninallee (Friedrichshain, Lichtenberg, Marzahn)
(Wladimir Iljitsch Lenin, russischer Revolutionär)
siehe Landsberger Allee
Leninallee (S-Bhf)
siehe Landsberger Allee (S-Bhf)
Leninplatz (Friedrichshain)
siehe Platz der Vereinten Nationen
Leuschnerdamm (Kreuzberg, Mitte)
(Wilhelm Leuschner, Gewerkschaftsführer)
Elisabeth-Ufer (nördlicher Teil) [1929]
Lichtenberger Str. (Weißensee, Hohenschönhausen)
siehe Indira-Gandhi-Str.
Lietzen (Gemeinde)
(Eindeutschung des eigentlich slawischen Namens: "Luße" oder "Lutze" [=Sumpf,Morast]; 1239 erstmalig erwähnt; Lietzensee, Lietzenburg)
siehe Lietzow
Lietzenburg
(ursprünglicher Name des bei der Gemeinde Lietzow 1695 - 1698 erbauten Schlosses, bestand lediglich aus dem heutigen Zentralbau [Kuppelturm mit zwei vierachsigen Flügeln])
siehe Schloß Charlottenburg
Lietzow (Gemeinde)
(Dorfanger: Alt-Lietzow)
Lietzen
Lützen
Lilienthalstr. (Kreuzberg)
(Otto Lilienthal, 1848 - 1896, dt. Gleitflugzeugkonstrukteur)
nördlicher Teil: Lehniner Str. [1902]
südlicher Teil: Siboldstr. [1902]
Lilli-Henoch-Str. (Prenzlauer Berg)
(jüdische Sportlerin)
Wilhelm-Florin-Str. [-1993]
Lily-Braun-Str. (Hellersdorf)
(Schriftstellerin)
Wilhelm-Koenen-Str. [1986-1992]
Lindauer Allee (Reinickendorf)
westliches Ende: Kuhnstr. [-1965]
Lindenallee (Mitte)
siehe Unter den Linden
Lindenstr. (Kreuzberg, Mitte)
nördlicher Teil jetzt: Axel-Springer-Str.
Lindenstr. (Pankow)
siehe Grabbeallee
Lindenthaler Allee (S-Bhf)
siehe Mexikoplatz (S-Bhf)
Lipaer Str. (Wilmersdorf)
(Hügelkette bei Königgrätz, Teilschlacht 1866)
siehe Trautenaustr.
Lippehner Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Käthe-Niederkirchner-Str.
Liselotte-Herrmann-Str. (Prenzlauer Berg)
(1909-1938 [hingerichtet in Berlin-Plötzensee]; Mitglied der Roten Studentengruppe, 1935 wegen illegaler Arbeit verhaftet)
Allensteiner Str. [1905-1974]
Littenstr. (Mitte)
(Hans Litten, antifaschistischer Rechtsanwalt)
Neue Friedrichstr. (Abschnitt) [1929]
Lobeckstr. (Kreuzberg)
Brandenburger Str. [1929]
Lothringenstr. (Weißensee)
siehe Herbert-Baum-Str.
Lothringer Str. (Mitte, Prenzlauer Berg)
siehe Torstr.
Louis-Lewin-Str. (Hellersdorf)
(Toxikologe)
Paul-Verner-Str. [1987-1992]
Louis-Lewin-Str. (U-Bhf)
Paul-Verner-Str. (U-Bhf) [1990]
Louisenstr. (Wilmersdorf)
siehe Meierottostr.
Ludendorffstr. (Tiergarten)
siehe Pohlstr.
Ludwig-Erhard-Ufer (Tiergarten)
geplante Umbenennung des Kronprinzenufers zwischen Kronprinzenbrücke und Moltkebrücke (am Regierungsviertel im Tiergartener Spreebogen)
(Ludwig Erhard, 1897-02-04 - 1977-05-05, Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1963-1966))
Luisen-Ufer (Kreuzberg, Mitte)
siehe Segitzdamm, Legiendamm
Luisenstadt (Mitte/Kreuzberg)
(Bereich an der heutigen Köpenicker Straße zwischen Wallstraße, Lindenstraße und Lausitzer Platz; zu Ehren der Königin Luise)
Köpenicker Vorstadt [Anfang des 18. Jh. - 1802]
Luisenstr. (Mitte)
(Königin Luise)
Hermann-Matern-Str. [1971-1991]
Luisenstr. [1827-1971]
Lustgarten (Mitte)
Marx-Engels-Platz (nördlicher Teil) [1951-1991]
Lützowufer (Tiergarten)
siehe auch Katharina-Heinroth-Ufer (Teilstück westlich der Budapester Str.) [1994]

M

Maaßenstr. (Schöneberg, Tiergarten)
Abschnitt nördlich Nollendorfplatz: siehe Einemstr.
Mackensenstr. (Schöneberg)
(Generalfeldmarschall August von Mackensen [1849-1945], "Husarengeneral")
siehe Else-Lasker-Schüler-Str.
Magdeburger Platz (Tiergarten)
Genthiner Platz
Magdeburger Platz (Wilmersdorf)
(Bischofssitz der Brandenburg-Hohenzollern; vgl. Halberstädter Platz)
siehe Nikolsburger Platz
Magdeburger Str. (Tiergarten)
siehe Kluckstr.
Mahlerstr. (Weißensee)
(Gustav Mahler, 1860 - 1911, östr. Komponist)
Elsaßstr. [1902]
Mahlerstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Regerstr.
Majakowskiweg (Pankow)
(1893-1930, russischer Schriftsteller)
siehe Rudolf-Ditzen-Weg
Der Majakowskiring wird zweimal gekreuzt, so daß die sehr ähnlichen Namen zu Verwechslungen führten.
Marchlewskistr. (Friedrichshain)
Memeler Str. [1929]
Marchlewskistr. (U-Bhf)
siehe Weberwiese (U-Bhf)
Margarete-Kühn-Str. (Charlottenburg)
(erste Direktorin des Schlosses Charlottenburg nach dem zweiten Weltkrieg, unermüdlicher Einsatz für dessen Wiederaufbau)
geplante Umbenennung der alten Jafféstr.
Margarete-Sommer-Str. (Prenzlauer Berg)
(1893-1965; 1938-1941 Mitarbeiterin von Domprobst Bernhard Lichtenberg im Hilfswerk des Bischöflichen Ordinariats, Engagement für Juden)
Werneuchener Str. [1896-1993]
Margarete-Walter-Str. (Prenzlauer Berg)
Bartensteiner Str. [-1974]
Margaretenstr. (Tiergarten)
siehe Scharounstr.
Mariendorf (S-Bhf)
siehe Attilastr. (S-Bhf)
Mariendorfer Str. (Kreuzberg)
siehe Riemannstr.
Mark-Twain-Str. (Hellersdorf)
(amerikanischer Schriftsteller, eigentlich Samuel Langhorne Clemens)
Richard-Staimer-Str. [1987-1992]
Markgrafenstr. (Mitte)
Wilhelm-Külz-Str. [1968-1991]
Markgrafenstr. [1706-1968]
Märkische Allee (Marzahn)
Heinrich-Rau-Str. [-1991]
Märkisches Museum (U-Bhf)
Inselbrücke (U-Bhf)
Marlene-Dietrich-Platz (Tiergarten)
(1901-12-27 - 1992-05-06, eigentlich Maria Magdalene von Losch, Filmschauspielerin und Sängerin)
geplante Neubenennung, am Potsdamer Platz
Marx-Engels-Brücke (Mitte)
siehe Schloßbrücke
Marx-Engels-Forum (Mitte)
siehe Rathausstr.
Marx-Engels-Platz (Mitte)
siehe Lustgarten / Schloßplatz
Marx-Engels-Platz (S-Bhf)
siehe Hackescher Markt (S-Bhf)
Matthäikirchstr. (Tiergarten)
siehe Herbert-von-Karajan-Str.
Max-Beer-Str. (Mitte)
Dragonerstr. [1902]
Max-Josef-Metzger-Platz (Wedding)
Courbièreplatz [bis ca. 1994]
Max-Urich-Str. (Wedding)
Hermsdorfer Str. [1940, 1983]
Maxie-Wander-Str. (Hellersdorf)
(Schriftstellerin)
Fritz-Selbmann-Str. [1986-1992]
Maxim Gorki Theater
Singakademie
May-Ayim Ufer (Kreuzberg)
(Dichterin und Pädagogin, Mitbegründerin der afro-deutschen Bewegung)
Gröbenufer [- 2010-02-26]
Mc Nair Barracks (Steglitz: Lichterfelde)
(am Platz des 4. Juli)
Heeresfeuerwerkerschule [1940]
Mehringdamm (Kreuzberg, Tempelhof)
Belle-Alliance-Str. [1929]
Mehringdamm (U-Bhf)
Belle-Alliance-Str. (U-Bhf) [1929]
Mehringplatz (Kreuzberg)
(Franz Mehring, 1846-1919, sozialdemokratischer Politiker und Historiker. In der Platzmitte befindet sich seit 1843 die 19 m hohe Friedenssäule mit Viktoria.)
Belle-Alliance-Platz [1815-1947]
Rondeel (Rondell) [1734-1815]
Mehrower Allee (Marzahn)
(Mehrow, Gemeinde im Kreis Bernau)
Otto-Winzer-Str. [-1992]
Mehrower Allee (S-Bhf)
Otto-Winzer-Str. (S-Bhf) [1983, 1990]
Meierottostr. (Wilmersdorf)
(Direktor des Joachimsthalschen Gymnasiums; Vater des "Abiturium")
Louisenstr. [1872]
Memeler Str. (Friedrichshain)
siehe Marchlewskistr.
Memeler Str. (U-Bhf)
siehe Weberwiese (U-Bhf)
Mendelssohnstr. (Prenzlauer Berg)
nördlicher Teil: Meyerbeerstr. [1902]
Messe Nord/ICC (S-Bhf)
Witzleben (S-Bhf) [-2002]
Messe Süd (S-Bhf)
Eichkamp (S-Bhf) [-2002]
(stillgelegt 1980, Wiederinbetriebnahme 1998-01-16)
Deutschlandhalle (S-Bhf) [1936-1946]
Eichkamp (S-Bhf) [1928-1936]
Metzstr. (Weißensee)
(Stadt in Frankreich [Lothringen])
siehe Gounodstr.
Meubrinkstr. (Prenzlauer Berg)
siehe Thomas-Mann-Str.
Mexikoplatz (S-Bhf)
Lindenthaler Allee (S-Bhf) [-1987]
Zehlendorf-West (S-Bhf) [1943]
Meyerbeerstr. (Prenzlauer Berg)
siehe Mendelssohnstr.
Meyerbeerstr. (Weißensee)
(Giacomo Meyerbeer, 1791 - 1864, dt. Komponist)
Straßburger Str. [1902]
Michael-Brückner-Str. (Treptow)
(erster Treptower Bürgermeister (SPD) nach der Wende)
Grünauer Str. [-2004]
Michiganseestr. (Lichtenberg)
Hans-Loch-Str. [-1992]
Mirbachstr. (Friedrichshain)
siehe Bänschstr.
Mittelstr. (Mitte)
siehe Taubenstr.
Mittweidaer Str. (Hellersdorf)
(Stadt in Sachsen)
Riesaer Str. (Nr. 108 - 122) [-1992]
Moabit (S-Bhf)
siehe Beusselstr. (S-Bhf)
Mohrenstr. (Mitte)
Einmündung Wilhelmplatz: Zietenplatz [1902]
Mohrenstr. (U-Bhf)
Otto-Grotewohl-Str. (U-Bhf) [1990]
Thälmannplatz (U-Bhf) [1960, 1981]
Kaiserhof (U-Bhf) [1929]
Möllendorffstr. (Lichtenberg)
(preußischer Militär)
Jacques-Duclos-Str. [1976-1992]
Möllendorffstr. [1907-1976]
Dorfstr. [-1907]
Mollstr. (Mitte, Friedrichshain)
(wurde 1963 neu angelegt)
westlich Neue Königstr.: Jostystr. [1902, 1929]
östlich Neue Königstr.: Gollnowstr. [1902]
Moltkestr. (Spandau)
(Helmuth Graf von Moltke, 1800 - 1891, preußischer Generalfeldmarschall)
siehe Galenstr.
Moltkestr. (Tiergarten)
(Helmuth Graf von Moltke, 1800 - 1891, preußischer Generalfeldmarschall)
Teilstück siehe Willy-Brandt-Str.
Monbijoustr. (Mitte), Monbijoubrücke
Harwickstr., Harwickbrücke [1940]
Morgenrothstr. (Wilmersdorf)
siehe Dünkelbergsteig
Mühlenstr. (Schöneberg)
siehe: Badensche Str., Dominicusstr.
Mühlenstr. (Tiergarten, Schöneberg)
siehe Kurfürstenstr.
Mühsamstr. (Friedrichshain)
Zorndorfer Str. [1940]
Museum für Deutsche Geschichte
siehe Deutsches Historisches Museum
Museum für Verkehr und Technik
siehe Deutsches Technikmuseum Berlin
Museum für Völkerkunde
siehe Ethnologisches Museum

N

Nachodstr. (Wilmersdorf)
(Ort in Böhmen bei Königgrätz; 1866-06 Schlacht)
Schöneberger Str. [1872-1888]
Naturkundemuseum (U-Bhf)
Zinnowitzer Str. (U-Bhf) [- 2009-12-12]
Nordbahnhof (U-Bhf) [1990]
Stettiner Bhf. (U-Bhf) [1947]
Naumannstr. (Schöneberg)
(Friedrich Naumann, 1860-1919, Politiker, Liberale, Wohnung in Nr. 24 um 1895)
Königsweg [1902]
Neanderstr. (Mitte)
siehe Heinrich-Heine-Str.
Neanderstr. (U-Bhf)
siehe Heinrich-Heine-Str. (U-Bhf)
Neu-Lichtenberg (S-Bhf)
siehe Nöldnerplatz (S-Bhf)
Neubabelsberg (S-Bhf)
siehe Griebnitzsee (S-Bhf)
Neue Friedrichstr. (Mitte)
siehe Littenstr.
Neue Grottkauer Str. (Hellersdorf)
(Grottkau [Grodków], Kreisstadt in Oberschlesien)
Heinz-Hoffmann-Str. [1986-1992]
Neue Grottkauer Str. (U-Bhf)
Grottkauer Str. (U-Bhf) [- 1996-10-04]
Heinz-Hoffmann-Str. (U-Bhf) [1990]
Neue Königstr. (Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain)
siehe Otto-Braun-Str.
Neuer Markt
(existiert so nicht mehr)
(Standort der Marienkirche in Mitte, an der Karl-Liebknecht-Str.)
Neues Kammergericht
Haus des Alliierten Kontrollrats
Neue Wilhelmstr. (Mitte)
siehe Wilhelmstr.
Neukölln (Stadtteil bzw. Stadtbezirk)
(seit 1920 Berliner Bezirk, benannt nach Cölln, der Schwesterstadt Berlins)
Rixdorf [1874-1912]
Deutsch-Rixdorf und Böhmisches Dorf [-1874]
Richardsdorp [1360]
Neukölln (S-Bhf)
Rixdorf (S-Bhf) [1877, 1902]
Neukuhrer Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Olga-Benario-Prestes-Str.
Niederkirchnerstr. (Mitte, Kreuzberg)
(Käthe Niederkirchner)
Prinz-Albrecht-Str. [-1950]
Niederschlesischer Bahnhof
siehe Ostbahnhof
Nikolsburger Platz (Wilmersdorf)
(Schloß in Böhmen; 1866-07-26 Friede von Prag und Nikolsburg, beendet den Krieg mit Österreich; vgl. Prager Platz)
Magdeburger Platz [1872-1888]
Nöldnerplatz (S-Bhf)
Neu-Lichtenberg (S-Bhf) [1943]
Nöldnerstr. (Lichtenberg)
Prinz-Albert-Str. [1934]
Nordbahnhof
Stettiner Bhf. [ - 1950-12-01]
Nordbahnhof (U-Bhf)
siehe Naturkundemuseum (U-Bhf)
Nördlinger Straße (Schöneberg)
siehe Haberlandstr.
Nordring (Hohenschönhausen)
Wolfener Straße [-1996] (Neuanlage auf deren Grundstücken im Industriepark)
Nordring (U-Bhf)
siehe Schönhauser Allee (U-Bhf)
Nossener Str. (Hellersdorf)
(Stadt in Sachsen)
Gerhart-Eisler-Str. [1987-1992]
Nowackstr. (Lichtenberg)
siehe Kaskelstr.
Nowawes (S-Bhf)
siehe Babelsberg (S-Bhf)
Nürnberger Platz (U-Bhf)
(1961 um eine Bahnsteiglänge nach Südwesten verlegt)
siehe Spichernstr. (U-Bhf)

O

Obentrautstr. (Kreuzberg)
(Michel Obentraut, General im Dreißigjährigen Krieg)
Teltower Str. [1902]
Oberhaardter Weg (Wilmersdorf: Grunewald)
Joseph-Joachim-Str. (Abschnitt) [1928]
Oktagon (Mitte)
(achteckiger Exerzierplatz am Potsdamer Tor)
siehe Leipziger Platz
Olga-Benario-Prestes-Str. (Prenzlauer Berg)
Neukuhrer Str. [-1974]
Olivaer Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Rudi-Arndt-Str.
Ollenhauerstr. (Reinickendorf)
(Erich Ollenhauer, 1901-1963, SPD-Vorsitzender 1952-1963)
Berliner Str. [1934]
Olof-Palme-Platz (Tiergarten)
(schwedischer Politiker, 1927-1986)
Platz vor dem Elefantentor
Budapester Str. (südwestliches Ende)
Olympia-Stadion (Ost) (U-Bhf)
Olympia-Stadion (U-Bhf) [1957, 1990]
Reichssportfeld (U-Bhf) [1947]
Stadion (U-Bhf) [1929]
Olympiastadion (S-Bhf)
(stillgelegt 1980, Wiederinbetriebnahme 1998-01-16)
Reichssportfeld (S-Bhf) [1943, 1947]
Stadion-Rennbahn-Grunewald (S-Bhf) [1934]
Rennbahn (S-Bhf) [1910, 1922]
Ontarioseestr. (Lichtenberg)
Hans-Loch-Str. [-1992]
Operncafé
Prinzessinnenpalais
Opernplatz (Mitte)
siehe Bebelplatz
Oranienburger Str. (Mitte)
Spandowische Str. [um 1600]
Oranienstr. (U-Bhf)
siehe Görlitzer Bhf (U-Bhf)
Osloer Str. (Wedding)
(Oslo: die norwegische Hauptstadt hieß 1624 - 1924 Christiania)
Christianiastr. [1902, 1934]
Ossietzkyplatz (Pankow)
(Carl von Ossietzky, dt. Journalist, 1889-1938, 1935 Friedensnobelpreis)
Friedensplatz [1934]
Ostbahnhof
(Anm.: Der alte Ostbahnhof [1842-1882] lag unmittelbar nordöstlich davon.)
Hauptbahnhof [1987 - 1998-05-24]
Ostbahnhof [1950-12-01 - 1987]
Schlesischer Bahnhof [1869 - 1950-12-01]
Niederschlesischer Bahnhof [1844 - 1869]
(1844 fusionierten zwei private Bahnlinien)
Frankfurter Bahnhof [1841 - 1844]
Ostkreuz (S-Bhf)
Stralau-Rummelsburg (S-Bhf) [1902, -1933]
Boxhagen-Rummelsburg (S-Bhf) [1898]
Stralau (Bhf) [1877]
Otisstr. (U-Bhf)
(Otis GmbH, Aufzüge)
Seidelstr. (U-Bhf) [- 2003-01-06]
Otto-Braun-Str. (Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain)
Hans-Beimler-Str. [1966 - 1995-10-31]
Neue Königstr. [1810-1966]
Bernauer Str. [-1810]
Otto-Buchwitz-Str. (Marzahn)
(SED, Alterspräsident der Volkskammer der DDR)
siehe Blumberger Damm
Otto-Grotewohl-Str. (Mitte)
(erster Ministerpräsident der DDR)
siehe Wilhelmstr.
Otto-Grotewohl-Str. (U-Bhf)
siehe Mohrenstr. (U-Bhf)
Otto-Nuschke-Str. (Mitte)
(Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats der DDR)
siehe Jägerstr.
Otto-Suhr-Allee (Charlottenburg)
(Berliner Regierender Bürgermeister 1955-1957)
Berliner Str. [1929]
Otto-von-Bismarck-Allee (Tiergarten)
(Otto Fürst von Bismarck, 1815-1898, Gründer des Deutschen Reichs 1871, Reichskanzler 1871-1890)
Umbenennung bzw. Neubenennung einer quer durch das Regierungsviertel im Tiergartener Spreebogen verlaufenden Allee, nördlicher Teil [1999]
Fürst-Bismarck-Str. [- 1999]
Otto-von-Simson-Str. (Zehlendorf: Dahlem)
(Kunsthistoriker, 1912-1993)
Kiebitzweg [- 1999-11-11]
Otto-Winzer-Str. (Marzahn)
(Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR)
siehe Mehrower Allee
Otto-Winzer-Str. (S-Bhf)
siehe Mehrower Allee (S-Bhf)

P

Pacelliallee (Zehlendorf: Dahlem)
(Papst Pius XII., 1876-1958)
Cecilienallee [-1949]
Palais Unter den Linden
siehe Kronprinzenpalais
Pankow (U-Bhf)
siehe Vinetastr. (U-Bhf)
Pankow Nordbahn (S-Bhf)
siehe Wollankstr. (S-Bhf)
Papestr. (S-Bhf)
siehe Südkreuz
Paradestr. (U-Bhf)
Flughafen (U-Bhf) [1929]
Pariser Platz (Mitte)
(Eroberung von Paris 1815-07-07)
Quarree [1734]
Pastor-Niemöller-Platz (Pankow)
(Martin Niemöller, evangelischer Theologe, Bekennende Kirche)
Kurt-Fischer-Platz [1951-1992]
Bismarckplatz [1902-1951]
Paul-Junius-Str. (Lichtenberg)
Wolfgangstr. [1940]
Paul-Lincke-Ufer (Kreuzberg)
(Operettenkomponist)
Kottbusser Ufer [1929]
Paul-Löbe-Allee (Tiergarten)
geplante Neubenennung bzw. Umbenennung einer quer durch das Regierungsviertel im Tiergartener Spreebogen verlaufenden Allee, südlicher Teil
(Paul Löbe, 1875-1967, Reichstagspräsident 1920-1924 und 1925-1932)
Paul-Löbe-Str.
Paul-Robeson-Str. (Prenzlauer Berg)
Stolpische Str.
Paul-Verner-Str. (Hellersdorf)
(Stellvertretender Vorsitzender des Staatsrats der DDR)
siehe Louis-Lewin-Str.
Paul-Verner-Str. (U-Bhf)
siehe Louis-Lewin-Str. (U-Bhf)
Peter-Huchel-Str. (Hellersdorf)
(Schriftsteller)
Alexander-Abusch-Str. [1986-1992]
Peter-Kast-Str. (Treptow)
(KPD, Schriftsteller)
siehe Radickestr.
Petersburger Platz (Friedrichshain)
Kotikowplatz [1982-1991]
Petersburger Platz [1897-1982]
Petersburger Str. (Friedrichshain)
Bersarinstr. [1947-1991]
Petersburger Str. [1874-1947]
Teil der "Communikation"
Petersburger Str. (U-Bhf)
siehe Frankfurter Tor (U-Bhf)
Petershagen Nord (S-Bhf)
Giebelsee (S-Bhf) [1960]
Pfaueninsel (Zehlendorf: Wannsee)
(im 19. Jahrhundert, nach romantischer Umgestaltung zum königlichen Erholungsort)
Kaninchenwerder [1683 - 19. Jh.]
Planckstr. (Mitte)
(Max Planck, 1858-1947, deutscher Physiker, Nobelpreis 1918)
Prinz-Louis-Ferdinand-Str. [1934]
Platanenstr. (Reinickendorf)
siehe Zabel-Krüger-Damm
Platz am Opernhause (Mitte)
siehe Bebelplatz
Platz der Akademie (Mitte)
(Akademie der Wissenschaften; Umbenennung zum 250jährigen Jubiläum der Gründung der "Societät der Wissenschaften" 1700-07-11, die an diesem Platz wesentliche Einrichtungen unterhielt.)
siehe Gendarmenmarkt
Platz der Luftbrücke (Tempelhof)
(Luftbrücke anläßlich der Blockade West-Berlins 1948-06-24 - 1949-05-12)
Neubennenung? [ab 1949]
Platz der Luftbrücke (U-Bhf)
Flughafen (U-Bhf) [1981]
Kreuzberg (U-Bhf) [1929]
Platz der Märzrevolution (Mitte)
(zur Würdigung der Märzrevolution vom 1848-03-18, Vorschlag zur Benennung des Areals vor der ehemaligen Singakademie (Maxim-Gorki-Theater))
Platz der Republik (Tiergarten)
Königsplatz [1933 - 1948-06-17]
Platz der Republik [1926-1933]
Königsplatz [1864-1926]
Exerzierplatz vor dem Brandenburger Thor [1735-1864]
Platz der Vereinten Nationen (Friedrichshain)
Leninplatz [1950-1992]
Landsberger Platz [1864-1950]
Platz des 18. März (Mitte, Tiergarten)
(zur Würdigung der Märzrevolution vom 1848-03-18 und der ersten freien Wahlen in der DDR am 1990-03-18)
Platz vor dem Brandenburger Tor [- 2000-06-19]
Hindenburgplatz [1940]
(Anm.: Die Benennung Hindenburgplatz, wohl 1934 erfolgt, wurde in West-Berlin bis ca. 1990 beibehalten; in Ost-Berlin galt seit 1958 Platz vor dem Brandenburger Tor)
Platz vor dem Brandenburger Tor [vor 1934 ?]
Platz vor dem Brandenburger Tor (Mitte, Tiergarten)
siehe Platz des 18. März
Podbielskistr. (Pankow)
siehe Heinrich-Mann-Str.
Poelchaustr. (Marzahn)
(Harald Poelchau, evangelischer Pfarrer)
Karl-Maron-Str. [-1992]
Poelchaustr. (S-Bhf)
Karl-Maron-Str. (S-Bhf) [1983, 1990]
Pohlstr. (Tiergarten)
(Ottilie Pohl, 1867-1943 [ermordet im KZ Theresienstadt], Tiergartener Stadtverordnete [USPD])
Ludendorffstr. [1940]
Steglitzer Str. [1902]
Potsdam Hbf
Potsdam Stadt [1999]
Potsdamer Communication (Mitte)
siehe Stresemannstr.
Prager Platz (Wilmersdorf)
(1866-07-26 Friede von Prag und Nikolsburg, beendet den Krieg mit Österreich; vgl. Nikolsburger Platz)
Halberstädter Platz [1872-1888]
Pregelstr. (Prenzlauer Berg)
siehe Werner-Kube-Str.
Prenzlauer Berg (Bezirk)
Prenzlauer Tor [-1921]
Prenzlauer Berg (Prenzlauer Berg)
Friedenstr. [1902]
Prenzlauer Tor (Bezirk)
siehe Prenzlauer Berg
Preußische Str. (Wilmersdorf)
siehe Hohenzollerndamm
Prince-Albert-Platz (Lichtenberg)
siehe Tuchollaplatz
Prinz-Albert-Str. (Lichtenberg)
siehe Nöldnerstr.
Prinz-Albrecht-Str. (Mitte, Kreuzberg)
siehe Niederkirchnerstr.
Prinz-August-von-Württemberg-Str. (Kreuzberg)
jetzt Teil des Columbiadamms
Prinz-Friedrich-Karl-Str. (Mitte)
siehe Geschwister-Scholl-Str.
Prinz-Louis-Ferdinand-Str. (Mitte)
siehe Planckstr.
Prinzessinnenpalais
Operncafé
Puccinistr. (Weißensee)
(Giacomo Puccini, 1858 - 1924, it. Komponist)
Belfortstr. [1902]
Putlitzstr. (S-Bhf)
siehe Westhafen (S-Bhf)
Putlitzstr. (U-Bhf)
siehe Westhafen (U-Bhf)

Q

Quarree (Mitte)
(= Karree, rechteckiger Exerzierplatz am Brandenburger Tor)
siehe Pariser Platz
Quartier Napoleon (Wedding)
siehe Julius-Leber-Kaserne

R

Radickestr. (Treptow)
(Gutsbesitzer)
Peter-Kast-Str. [1960-1991]
Radickestr. [-1960]
Rahel-Levin-Str. (Mitte)
(Literatin, Frau von K. A. Varnhagen von Ense, 1771-1833)
geplante Umbenennung eines Teilstücks der Burgstr. zwischen Friedrichsbrücke und Spandauer Str.
Raoul-Wallenberg-Str. (Marzahn)
(schwedischer Diplomat)
Bruno-Leuschner-Str. [-1992]
Raoul-Wallenberg-Str. (S-Bhf)
Bruno-Leuschner-Str. (S-Bhf) [1983, 1990]
Rastatter Platz (Wilmersdorf, Steglitz, Zehlendorf)
(Rastatt: Stadt in Baden; 1848/49 Kämpfe preußischer Truppen mit badischen Aufständischen)
siehe Breitenbachplatz
Rastenburger Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Bernhard-Lichtenberg-Str.
Rathaus Friedrichshain (U-Bhf)
siehe Frankfurter Tor (U-Bhf)
Rathaus Schöneberg (U-Bhf)
Stadtpark (U-Bhf) [1929]
Rathaus Steglitz (S-Bhf)
Steglitz (S-Bhf) [1982]
Rathausbrücke (Mitte)
Kurfürstenbrücke
Lange Brücke
Rathausstr. (Mitte)
(zum Teil) Marx-Engels-Forum [1983-1991]
Rathausstr. [1951-(1983)]
Königstr. [1701-1951]
Oderberger Str. [-1701]
Rathenauallee (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Taubertstr.
Regentenstr. (Tiergarten)
Abschnitt südlich Sigismundstr.: siehe Hitzigallee
Abschnitt nördlich Sigismundstr.: entwidmet
Regerstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
Mahlerstr. [1935]
Reichpietschufer (Tiergarten)
(Max Reichpietsch, -1917 [hingerichtet], Matrose, zusammen mit Albin Köbis Führer des Wilhelmshavener Matrosenaufstandes 1917-08)
Tirpitzufer [1934]
Königin-Augusta-Str. [1929]
Reichskanzlerdamm (Pankow)
siehe Friedrich-Engels-Str.
Reichskanzlerplatz (Charlottenburg)
(1906 im Zuge des Ausbaus und der Fortführung der Charlottenburger Chaussee angelegt)
siehe Theodor-Heuss-Platz
Reichskanzlerplatz (U-Bhf)
siehe Theodor-Heuss-Platz (U-Bhf)
Reichsluftfahrtministerium
siehe Detlev-Rohwedder-Haus
Reichsluftschutzschule
siehe Krankenhaus Heckeshorn
Reichsmarineamt
(im Bendlerblock, beeinflußte die Namensgebung der Umgebung: nach dem ersten Weltkrieg Admirale Tirpitzufer, Großadmiral Prinz Heinrich Str., Graf-Spee-Str., Großadmiral von Koester Ufer, Admiral von Schröder Str.; nach dem zweiten Weltkrieg im Gegenzug revoltierende Matrosen: Reichpietschufer, Köbisstr.)
Reichssportfeld (S-Bhf)
siehe Olympiastadion (S-Bhf)
Reichssportfeld (U-Bhf)
siehe Olympia-Stadion (Ost) (U-Bhf)
Reichssportfeldstr. (Charlottenburg)
siehe Flatowallee
Reinhardtstr. (Mitte)
(Max Reinhardt, 1873-1943, Theaterregisseur)
Karlstr. [1902]
Reinhold-Huhn-Str. (Mitte)
(diente in den Grenztruppen der DDR, erschossen)
siehe Schützenstr.
Reinickendorf (S-Bhf)
siehe Alt-Reinickendorf (S-Bhf)
Reinickendorf-Rosenthal (S-Bhf)
siehe Wilhelmsruh (S-Bhf)
Rennbahn (S-Bhf)
siehe Olympiastadion (S-Bhf)
Rheinpfalzallee (Lichtenberg)
Siegfried-Widera-Str. [1976-1995]
Dewetallee [1906-1976]
Rheinsteinstr. (Lichtenberg)
(Burg links des Rheins)
Fritz-Schmenkel-Str. [1976-1992]
Rheinsteinstr. [-1976]
Richard-Günther-Str. (Treptow)
(Kämpfer der Arbeiterklasse)
siehe Kleeblattstr.
Richard-Sorge-Str. (Friedrichshain)
Tilsiter Str. [1929]
Richard-Staimer-Str. (Hellersdorf)
(Mitarbeiter im Ministerium für nationale Verteidigung der DDR)
siehe Mark-Twain-Str.
Richard-Strauss-Str. (Wilmersdorf: Grunewald)
Jagowstr. [1928]
Richard-Wagner-Platz (U-Bhf)
Wilhelmplatz (U-Bhf) [1929]
Richard-Wagner-Str. (Charlottenburg)
(1813 - 1883, dt. Komponist)
nördlich der Zillestr.: Spreestr. [1902]
südlich der Zillestr.: Sesenheimer Str. [1902]
Richthofenstr. (Friedrichshain)
siehe Auerstr.
Riemannstr. (Kreuzberg)
(Heinrich Arminius Riemann, 1793-1872, Mitbegründer der deutschen Turnkunst)
Mariendorfer Str. [1902]
Riesaer Str. (Hellersdorf)
(Kreisstadt in Sachsen)
z.T. umbenannt, siehe Geithainer Str. / Mittweidaer Str.
Ringbahnstr. (Wilmersdorf)
siehe Detmolder Str., Wexstr.
Rittergutstr. (Lichtenberg)
siehe Josef-Orlopp-Str.
Rixdorf (Stadtteil)
siehe Neukölln
Rixdorf (S-Bhf)
siehe Neukölln (S-Bhf)
Robertstr. (Reinickendorf)
siehe Bad Steben-Str.
Robertstr. (Zehlendorf: Wannsee)
siehe Scabellstr.
Roederstr. (Lichtenberg)
siehe Karl-Lade-Str.
Rondeel (Kreuzberg)
(= Rondell, kreisförmiger Exerzierplatz am Halleschen Tor, nach dem Vorbild der Piazza del Popolo in Rom)
siehe Mehringplatz
Rosa-Luxemburg-Platz (Mitte)
(1870-03-05 - 1919-10-15 [ermordet], deutsche sozialistische Politikerin)
Bülowplatz [1929]
Rosa-Luxemburg-Platz (U-Bhf) [1978-]
Luxemburgplatz (U-Bhf) [1950-1978]
Schönhauser Tor (U-Bhf) [1945-1950]
Horst-Wessel-Platz (U-Bhf) [1934-1945]
Schönhauser Tor (U-Bhf) [1913-1934]
Rosberitzer Str. (Wilmersdorf)
siehe Trautenaustr.
Rosenfelde (Ortsteil)
(Pfarrer Ludewicus de Rosenvelde)
siehe Friedrichsfelde
Rosenstr. (Mitte)
Hurengasse [-1650]
Rüdersdorfer Str. (Friedrichshain)
(Dorf Rüdersdorf bei Berlin)
Babeufstr. [1989-1991]
Rüdersdorfer Str. [1864-1989]
Rudi-Arndt-Str. (Prenzlauer Berg)
Olivaer Str. [1940]
Rudi-Dutschke-Str. (Kreuzberg)
(geplante Umbenennung eines Teils der Kochstr. am Springer-Hochhaus)
Rudi-Dutschke-Weg (Zehlendorf: Dahlem)
(1940-1979, Studentenführer in der '68er Bewegung, verstorben an den Folgen des Attentats vom 1968-04-11)
Benennung des FU-Weges entlang der Mensa zur Arnimallee [1999-04-12]
Rudolf-Ditzen-Weg (Pankow)
(bürgerlicher Name des Schriftstellers Hans Fallada, 1893-1947; schrieb hier (Eisenmengerweg 19) 1947 seinen letzten Roman "Jeder stirbt für sich allein")
Majakowskiweg [1951-1994]
Eisenmengerweg [1937-1951]
Rudolf-Schwarz-Str. (Prenzlauer Berg)
Ermländische Str. [-1974]
Rudolph-Wilde-Platz (Schöneberg)
siehe John-F.-Kennedy-Platz
Rue André le Nôtre (Wedding)
siehe Tourcoingstr.
Rummelsburg (S-Bhf)
Kietz (S-Bhf) [1902]
Runder Weinberg
siehe Kreuzberg

S

Saalfelder Str. (Wilmersdorf)
(von Preußen verlorene Schlacht 1806-10-10)
existiert nicht mehr, seit 1967 BAB; Lage: angrenzend an S-Bahn-Trasse westlich des Bundesplatzes
Saarlandstr. (Kreuzberg, Mitte)
(Das Saarland kam 1935 wieder zum Deutschen Reich. Dies wäre ohnedies geschehen; wurde von der NS-Diktatur als "außenpolitischer Erfolg" des Regimes propagandistisch ausgeschlachtet und auch durch diese Straßenumbenennung gefeiert)
siehe Stresemannstr.
Sachsallee (Zehlendorf, Steglitz)
siehe Englerallee
Sachsendamm (Schöneberg)
Tempelhofer Weg [1902]
Sachsenplatz (Charlottenburg)
siehe Brixplatz
(Gedicht von Ringelnatz: "Am Sachsenplatz")
Sadowa (S-Bhf)
(nach: Schlacht bei Königgrätz, 1866-07-03, gegen Österreich; Ausflugslokal in der Wuhlheide)
siehe Wuhlheide (S-Bhf)
Sadowastr. (Wilmersdorf)
siehe Aschaffenburger Str.
Scabellstr. (Zehlendorf: Wannsee)
Robertstr.
Scharounstr. (Tiergarten)
Margaretenstr. [1994]
Scharrenstr. (Charlottenburg)
(Scharren = Verkaufsbuden)
siehe Schustehrusstr.
Schauspielhaus (Mitte)
siehe Konzerthaus
Schellendorffstr. (Wilmersdorf)
Friedenthalstr.
Schivelbeiner Str. (Prenzlauer Berg)
(Schivelbein [Swidwin], Stadt in Pommern)
Willi-Bredel-Str. [1971-1993]
Schivelbeiner Str. [1903-1971]
Schlageterstr. (Steglitz)
(Albert Leo Schlageter, 1894-1923, Freikorpsführer, führte 1923 während der französischen Ruhrbesetzung Sabotageakte durch; von Militärgericht zum Tode verurteilt; während der NS-Zeit zum Nationalhelden stilisiert)
siehe Spinozastr.
Schlesischer Bahnhof
siehe Ostbahnhof
Schlieffenufer (Tiergarten)
(Alfred Graf von Schlieffen, Generalfeldmarschall)
siehe Bettina-von-Arnim-Ufer
Schloßbrücke (Mitte)
(1824 von Schinkel gestaltet)
Marx-Engels-Brücke [1981]
Schloßbrücke
Hundebrücke [-1824]
Schloß Charlottenburg
(Sophie Charlotte, 1668-10-30 - 1705-02-01, Kurfürstin / Königin)
Lietzenburg [1698]
Schloßfreiheit (Mitte)
jetzt Teil des Schloßplatzes
Lage: zwischen dem Berliner Schloß und dem Kupfergraben (die Bürgerhäuser am Kupfergraben wurden 1905 auf Betreiben Wilhelms II. abgerissen)
Schloßgartenstr. (Tiergarten)
siehe Ebertstr.
Schloßplatz (Mitte)
(Ende des 20. Jh. unbebaute Fläche westlich des Palastes der Republik; ursprüngliche Lage: Platz südsüdöstlich des Schlosses)
Marx-Engels-Platz [1981]
Schloßfreiheit
Werderstr.
An der Stechbahn
Schmargendorf (S-Bhf)
siehe Heidelberger Platz (S-Bhf)
Schneidemühler Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Heinz-Bartsch-Str.
Schöllkrautstr. (Reinickendorf: Heiligensee)
Ahornallee [bis ca. 1933]
Schöneberg (S-Bhf)
Ebersstr. (S-Bhf) [1902, 1930]
Schöneberg [1877]
Schöneberger Str. (Wilmersdorf)
siehe Nachodstr.
Schöneberger Ufer (Kreuzberg, Tiergarten)
Großadmiral von Koester Ufer [1940]
Schönhauser Allee (U-Bhf)
Nordring (U-Bhf) [1934]
Schönhauser Tor (U-Bhf)
siehe Rosa-Luxemburg-Platz (U-Bhf)
Schönlanker Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Ernst-Fürstenberg-Str.
Schönleinstr. (U-Bhf)
Kottbusser Damm (U-Bhf) [-1992]
Schönleinstr. (U-Bhf) [1927, 1947]
Schulstr. (Wedding)
siehe Heinz-Galinski-Str. (Umbenennung des Abschnitts zwischen Osloer Str. und Iranischer Str.)
Schustehrusstr. (Charlottenburg)
(Kurt Schustehrus, Charlottenburger Bürgermeister ab 1899)
Scharrenstr. [1902]
Schützenstr. (Mitte)
(Köllnische Schützenplätze)
Reinhold-Huhn-Str. [1966-1991]
Schützenstr. [-1966]
Schwartzkopffstr. (U-Bhf)
Stadion der Weltjugend (U-Bhf) [1981]
Walter-Ulbricht-Stadion (U-Bhf) [1960]
Schwartzkopffstr. (U-Bhf) [1929]
Sedanstr. (Schöneberg)
(Stadt in Frankreich, Belagerung/Schlacht Sept. 1870)
siehe Leberstr.
Sedanstr. (Weißensee)
(Stadt in Frankreich, Belagerung/Schlacht Sept. 1870)
siehe Bizetstr.
Seebergsteig (Wilmersdorf: Grunewald)
(Reinhold Seeberg, 1859-1935, Theologe, Antisemit)
(eine geplante Umbenennung in Walter-Benjamin-Str. wurde 1996 endgültig abgelehnt)
siehe Toni-Lessler-Str.
Segitzdamm (Kreuzberg)
Luisen-Ufer (südlicher Teil) [1929]
Seidelstr. (U-Bhf)
siehe Otisstr. (U-Bhf)
Sewanstr. (Lichtenberg)
(See in Armenien)
Hans-Loch-Str. [-1992]
Siegesallee (Tiergarten)
(existiert nicht mehr)
Lage: südlich des damaligen Königsplatzes (Platz der Republik)
Siegfried-Widera-Str. (Lichtenberg)
(1941-1963, Unteroffizier der DDR-Grenztruppen, "angeblich bei einem Grenzzwischenfall getötet")
siehe Rheinpfalzallee
Siemensstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Lassenstr.
Simsonweg (Tiergarten)
Friedensallee [1940]
Singakademie
siehe Maxim Gorki Theater
Skagerrakplatz (Tiergarten)
(Einzige größere deutsch-britische Seeschlacht im Ersten Weltkrieg, 1916-05-31 - 1916-06-01)
siehe Kemperplatz
Smetanastr. (Weißensee)
(Bedrich Smetana, 1824 - 1884, tschech. Komponist)
Wörthstr. [1902]
Sommerstr. (Mitte, Tiergarten)
siehe Ebertstr.
Sonnenallee (Neukölln)
nordwestlicher Teil: Kaiser-Friedrich-Str. [1934]
Sonnenallee (S-Bhf)
Braunauer Str. (S-Bhf) [1943]
Kaiser-Friedrich-Str. (S-Bhf) [1929]
Sophienpark (Mitte)
siehe Heinrich-Zille-Park
Sophienstr. (Charlottenburg)
(Sophie March; Ehefrau des Tonwarenfabrikanten Ernst March, der hier seine Fabrik hatte; Großmutter von Werner March, Architekt des Olympiastadions)
entwidmet, TU-Gelände
Spandau (S-Bhf) [1998-]
(Der ehemalige S-Bhf "Spandau West" heißt seit 1998-12-30 "Spandau"; der ehemalige S-Bhf "Spandau" heißt seit 1998-12-30 "Stresow".)
Spandau West (S-Bhf) [-1980]
Spandau West (S-Bhf)
siehe Spandau (S-Bhf)
Spandauer Str. (Reinickendorf)
siehe Holzhauser Str.
Spandauer Weg (Reinickendorf)
siehe Kapweg
siehe Kurt-Schumacher-Damm
Spandowische Str. (Mitte)
siehe Oranienburger Str.
Spanische Allee (Zehlendorf)
(die Umbenennung erfolgte aus dem Anlaß der Rückkehr der Legion Condor aus dem spanischen Bürgerkrieg am 1939-06-05)
Wannseeallee [-1939]
Sperlingsgasse (Mitte)
(benannt nach einem Roman von Wilhelm Raabe)
Spreestr. [-1931]
Kleine Spreegasse [1685]
Neue Gasse zur Spree (16. Jh.)
Spichernstr. (Wilmersdorf)
(Ort in Lothringen nahe Saarbrücken; 1870-08-06 Schlacht)
Birkenwäldchenstr. [1872-1888]
Spichernstr. (U-Bhf)
1955-61 als südliche Endstation angelegt; Zusammenführung mit
Nürnberger Platz (U-Bhf)
Spinozastr. (Steglitz)
Schlageterstr. [1940]
Spreestr. (Charlottenburg)
siehe Wintersteinstr.
siehe Richard-Wagner-Str.
Sredzkistr. (Prenzlauer Berg)
Franseckystr. [1929]
Stadion (U-Bhf)
siehe Olympia-Stadion (Ost) (U-Bhf)
Stadion der Weltjugend (U-Bhf)
siehe Schwartzkopffstr. (U-Bhf)
Stadion-Rennbahn-Grunewald (S-Bhf)
siehe Olympiastadion (S-Bhf)
Stadionallee (Charlottenburg)
siehe Jesse-Owens-Allee
Stadtmitte (U-Bhf)
Friedrichstadt (U-Bhf) [1929]
Stadtpark (U-Bhf)
siehe Rathaus Schöneberg (U-Bhf)
Stalinallee (Mitte, Friedrichshain)
siehe Karl-Marx-Allee, Frankfurter Allee
Standartenstr. (Tiergarten)
siehe Herbert-von-Karajan-Str.
Stauffenbergstr. (Tiergarten)
(Claus Graf Schenk von Stauffenberg (1907 - 1944-07-20 [im Hof des Bendlerblocks erschossen]), verübte am 1944-07-20 ein Attentat auf Hitler)
Bendlerstr. [1934]
Steglitz (S-Bhf)
siehe Rathaus Steglitz (S-Bhf)
Steglitzer Str. (Tiergarten)
siehe Pohlstr.
Sternstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
siehe Klindworthsteig
Stettiner Bhf.
siehe Nordbahnhof
Stettiner Bhf. (U-Bhf)
siehe Naturkundemuseum (U-Bhf)
Stolpische Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Paul-Robeson-Str.
Storkower Str. (S-Bhf)
Zentralviehhof (S-Bhf) [1929]
Stralau (Bhf)
siehe Ostkreuz (S-Bhf)
Stralau-Rummelsburg (S-Bhf)
siehe Ostkreuz (S-Bhf)
Straßburger Str. (Weißensee)
(Stadt im Elsaß, jetzt Frankreich)
siehe Meyerbeerstr.
Straße 59 (Reinickendorf)
siehe Von-der-Gablentz-Str.
Straße am Schaltwerk (Spandau)
Bingelstr. [-1995]
Straße der Befreiung (Lichtenberg, Marzahn)
siehe Alt-Friedrichsfelde
Straße der Pariser Kommune (Friedrichshain)
Fruchtstr. [1929]
Straße des 17. Juni (Tiergarten, Charlottenburg)
Charlottenburger Chaussee/Berliner Str. [1929]
Straße des NAW (Treptow)
(NAW: Nationales Aufbauwerk)
siehe Am Plumpengraben
Straßmannstr. (Friedrichshain)
Ermeler Str. [1940]
Strelitzer Str. (Mitte)
(Strelitz, Stadt in Mecklenburg, jetzt Teil von Neustrelitz)
Egon-Schultz-Str. [1966-1991]
Strelitzer Str. [1862-1966]
Strelitzstr. (Wilmersdorf)
siehe Wallenbergstr.
Stresemannstr. (Kreuzberg, Mitte)
(Gustav Stresemann, 1878-05-10 - 1929-10-03, Reichskanzler und Außenminister)
Saarlandstr. [1939]
Stresemannstr. [1934]
Königgrätzer Str. (südlicher Teil) [1902, 1929]
Hierschelstr. (zwischen Potsdamer und Anhaltischem Tor außerhalb der Stadtmauer) [1867]
Potsdamer Communication (zwischen Potsdamer und Anhaltischem Tor innerhalb der Stadtmauer) [1860]
Stresow (S-Bhf) [1998-]
Spandau (S-Bhf) [-1980]
Südkreuz
Papestr. (S-Bhf) [- 2006-05-26]
Südstern (Kreuzberg)
Gardepionierplatz [1938-1947]
Kaiser-Friedrich-Platz [1893-1938]
Platz E [-1893]
Südstern (U-Bhf) [1947-]
Gardepionierplatz (U-Bhf) [1939-1947]
Kaiser-Friedrich-Platz (U-Bhf) [1933-1939]
Hasenheide (U-Bhf) [1924-1933]

T

Taubenstr. (Mitte)
(fürstliches Taubenhaus)
Johannes-Dieckmann-Str. [1971-1991]
Taubenstr., Mittelstr., Bullenwinkel [-1971]
Taubertstr. (Wilmersdorf: Grunewald)
Abschnitt: Rathenauallee [1928]
Technische Hochschule
Königlich Technische Hochschule zu Berlin
siehe Technische Universität
Technische Universität Berlin
(TUB)
Technische Hochschule [1879 - 1946-04]
Gewerbeakademie [1821-1879], vereinigt mit Bauakademie [1799-1879] und Bergakademie [1770-1916]
Tegel (U-Bhf)
siehe Alt-Tegel (U-Bhf)
Tegeler Weg (Charlottenburg, Reinickendorf)
ehemaliger nördlicher Teil: siehe Kurt-Schumacher-Damm
(der ehemals südliche Teil hat seinen Namen behalten)
Teltower Damm (Zehlendorf)
Hauptstr. [1924]
Teltower Str. (Kreuzberg)
siehe Obentrautstr.
Tempelhofer Str. (Schöneberg)
siehe Dominicusstr.
Tempelhofer Weg (Schöneberg)
siehe Sachsendamm
Thälmannplatz (Mitte)
siehe Wilhelmplatz
Thälmannplatz (U-Bhf)
siehe Mohrenstr. (U-Bhf)
Theodor-Heuss-Platz (Charlottenburg)
(1884-1963, erster deutscher Bundespräsident 1949-1959)
Reichskanzlerplatz [1945-1963]
Adolf-Hitler-Platz [1934-1945]
Reichskanzlerplatz [1906-1934]
Theodor-Heuss-Platz (U-Bhf)
(1884-1963, erster deutscher Bundespräsident 1949-1959)
Reichskanzlerplatz (U-Bhf) [1947, 1960]
Adolf-Hitler-Platz (U-Bhf) [1934-1945]
Reichskanzlerplatz (U-Bhf) [1929]
Thomas-Mann-Str. (Prenzlauer Berg)
Meubrinkstr. [1929]
Thorner Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Conrad-Blenkle-Str.
Thulestr. (Pankow)
Kaiser-Friedrich-Str. [1902]
Thüringer Str. (Neukölln)
siehe Braunschweiger Str.
Tilsiter Str. (Friedrichshain)
siehe Richard-Sorge-Str.
Timbaudstr. (Friedrichshain)
(Jean-Pierre Timbaud, französischer Antifaschist)
siehe Fredersdorfer Str.
Tirpitzufer (Tiergarten)
(Alfred von Tirpitz, 1849 - 1930, Großadmiral, Staatssekretär des Reichsmarineamtes [=Marineminister] bis 1916, betrieb die Flottenrüstung für Wilhelm II.)
siehe Reichpietschufer
Toni-Lessler-Str. (Wilmersdorf: Grunewald)
(Toni Lessler, 1874-1952, jüdische Pädagogin)
Seebergsteig [1936 - 2003-09-01]
Dunckerstr. [-1936]
Tourcoingstr. (Wedding)
(frz. Partnerstadt von Wedding)
Rue André le Nôtre [- 2000-12-15]
Trautenaustr. (Wilmersdorf)
(Ort in Böhmen, heute Tschechien, 1866 verlorene Schlacht gegen Österreich)
Abschnitt südwestlich Nikolsburger Platz: Lipaer Str. [1902]
Abschnitt östlich Nikolsburger Platz: Rosberitzer Str. [1902]
Torstr. (Prenzlauer Berg, Mitte)
(verlief vor der Stadtmauer und ihren Toren)
Wilhelm-Pieck-Str. [1981]
Abschnitt westlich Rosenthaler Platz: Elsasser Str. [1902, 1929]
Abschnitt östlich Rosenthaler Platz: Lothringer Str. [1902, 1929]
Trautenaustr. (Wilmersdorf)
(Ort in Böhmen; 1866 verlorene Schlacht gegen Österreich)
Hamburger Str. [1872-1888] (Teilstück zwischen Güntzelstr. und Nikolsburger Platz)
Treptow (S-Bhf)
siehe Treptower Park (S-Bhf)
Treptower Park (S-Bhf)
Treptow (S-Bhf) [1934]
Treskowallee (Lichtenberg, Köpenick)
(Carl Sigismund von Treskow, Begründer von Karlshorst)
Hermann-Duncker-Str. [1961-1992]
Treskowallee, Karlshorster Landstr. [-1961]
Treskowstr. (Prenzlauer Berg)
siehe Knaackstr.
Tschaikowskistr. (Pankow)
Kaiserin-Augusta-Str. [1934]
Tuchollaplatz (Lichtenberg)
Viktoriaplatz [1940]
Prince-Albert-Platz
Tucholskystr. (Mitte)
(Kurt Tucholsky, 1890-1935, deutscher politisch-satirischer Journalist [Weltbühne] und Schriftsteller)
Artilleriestr. [1939]

U

Universitätsklinikum Benjamin Franklin
(Mit amerikanischer Unterstützung eingerichtet)
Universitätsklinikum Steglitz [1968-10-09 - 1994-06-26]
Universitätsklinikum Steglitz
siehe Universitätsklinikum Benjamin Franklin
Unter den Linden (Mitte)
Lindenallee, Lindenstr. [-1737]
Unter den Linden (S-Bhf)
siehe Brandenburger Tor (S-Bhf)

V

Verlängerte Grunowstraße (Hellersdorf)
siehe Großmannstr.
Victoriastr. (Tiergarten)
existiert nicht mehr; jetzt Potsdamer Str. / geänderte Straßenführung
Viktoriaplatz (Lichtenberg)
siehe Tuchollaplatz
Vincent-van-Gogh-Str. (Hohenschönhausen)
(holländischer Maler)
Erich-Correns-Str. [1986-1992]
Vinetastr. (U-Bhf)
Pankow (U-Bhf)
Von-der-Gablentz-Str. (Reinickendorf)
(Otto Heinrich von der Gablentz, NS-Widerstandskämpfer, Mitglied des Kreisauer Kreises, geb. 1898-09-11)
Hoeferstr. [1941 - 1998-09-11]
Straße 59 [-1941]
Von-Laue-Str. (Zehlendorf: Dahlem)
(Max von Laue, 1879-1960, Nobelpreis für Physik 1914)
Herrfurthstr. [-1961]

W

Waidmannsluster Damm (Reinickendorf)
Hermsdorfer Str., Waidmannsluster Str. [1934]
Waldbühne
Dietrich-Eckart-Bühne [1936]
Waldemar-Schmidt-Str. (Hellersdorf)
(Stellvertretender Oberbürgermeister von Ost-Berlin)
siehe Erich-Kästner-Str.
Waldenburger Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Dietrich-Bonhoeffer-Str.
Waldheimer Str. (Hellersdorf)
(Stadt in Sachsen)
Döbelner Str., Leisniger Str. (Teile) [-1992]
Wallenbergstr. (Wilmersdorf)
(Raoul Wallenberg, schwedischer Diplomat)
Strelitzstr. [1902]
Wallstr. (Charlottenburg)
siehe Zillestr.
Walterstr. (Neukölln)
Willy-Walter-Str. [1934 - 1947-07-31]
Walterstr. [1895-04-18 - 1934-04-17]
Walter-Linse-Str. (Steglitz: Lichterfelde)
(Jurist, 1952-07-08 von der Stasi entführt, 1953-12-15 in Moskau hingerichtet)
Gerichtstr.
Walter-Ulbricht-Stadion (U-Bhf)
siehe Schwartzkopffstr. (U-Bhf)
Wannseeallee (Zehlendorf)
siehe Spanische Allee
Warschauer Brücke (U-Bhf)
siehe Warschauer Str. (U-Bhf)
Warschauer Str. (U-Bhf) [1995-]
(Schlacht gegen Polen 1657)
Warschauer Brücke (U-Bhf) [-1961]
Weberwiese (U-Bhf)
Marchlewskistr. (U-Bhf) [1960, 1990]
Memeler Str. (U-Bhf) [1947]
Wehlauer Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Eugen-Schönhaar-Str.
Weißenburger Platz (Prenzlauer Berg)
(Stadt im Elsaß, Schlacht 1870-08-04)
siehe Kollwitzplatz
Weißenburger Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Kollwitzstr.
Weißensee (S-Bhf)
siehe Greifswalder Str. (S-Bhf)
Weißenseer Weg (Lichtenberg, Hohenschönhausen)
Ho-Chi-Minh-Str. [1976-1992]
Weißenseer Weg [-1976]
Werderstr. (Mitte)
(Werder: Insel; hier: zwischen Kupfergraben und Festungsgraben [etwa Oberwallstr.])
Abschnitt: An der Stechbahn
Werner-Kube-Str. (Prenzlauer Berg)
Pregelstr. [-1974]
Werner-Lamberz-Str. (Lichtenberg)
(Mitglied des Politbüros)
siehe Gensinger Str.
Werneuchener Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Margarete-Sommer-Str.
Westend (S-Bhf)
Charlottenburg-Westend (S-Bhf) [1902]
Charlottenburg (Bhf) [1877]
Westhafen (S-Bhf)
Putlitzstr. (S-Bhf) [1983]
Westhafen (U-Bhf)
Putlitzstr. (U-Bhf) [1981]
Westkreuz (S-Bhf)
Ausstellung (S-Bhf) [1930]
Wexstr. (Wilmersdorf, Schöneberg)
Ringbahnstr. [1902]
Weydingerstr. (Mitte)
Horst-Wessel-Str. [1940]
Wilhelm-Florin-Str. (Prenzlauer Berg)
(Mitbegründer des "Nationalkomitees Freies Deutschland")
siehe Lilli-Henoch-Str.
Wilhelm-Koenen-Str. (Hellersdorf)
(Mitglied des Nationalrates der Nationalen Front)
siehe Lily-Braun-Str.
Wilhelm-Külz-Str. (Mitte)
(Vorsitzender der LDPD)
siehe Markgrafenstr.
Wilhelm-Pieck-Str. (Prenzlauer Berg, Mitte)
(Wilhelm Pieck, 1876-1960, Präsident der DDR 1949-1960)
siehe Torstr.
Wilhelmplatz (Mitte)
(heute Teil der Wilhelmstr. ) [1993-10-01 -]
Thälmannplatz [1950-01-06 - 1986]
Wilhelmplatz [1749 - 1950-01-06]
Wilhelmplatz (U-Bhf)
siehe Richard-Wagner-Platz (U-Bhf)
Wilhelmsruh (S-Bhf)
Reinickendorf-Rosenthal (S-Bhf) [1911, 1934]
Wilhelmstr. (Lichtenberg)
siehe Alfred-Kowalke-Str.
Wilhelmstr. (Mitte, Kreuzberg)
Otto-Grotewohl-Str. [1981; -1993]
Wilhelmstr. [1929]
Abschnitt nördlich Unter den Linden: Neue Wilhelmstr. [1902]
Willi-Bredel-Str. (Prenzlauer Berg)
(Schriftsteller, Präsident der Akademie der Künste der DDR)
siehe Schivelbeiner Str.
Willy-Brandt-Str. (Tiergarten)
(Willy Brandt, eigentlich Herbert Frahm, 1913-12-18 - 1992-10-08, Berliner Regierender Bürgermeister (1957-1966), Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1969-1974), Friedensnobelpreisträger (1971))
Teilstück der Moltkestr. zwischen der Moltkebrücke und der Paul-Löbe-Str. (am künftigen Bundeskanzleramt (= Nr. 1) im Tiergartener Spreebogen) [seit 1999-09-17]
Willy-Walter-Str. (Neukölln)
(SA-Mann, "für die NS-Bewegung gefallen")
siehe Walterstr.
Wilmersdorf (Bhf)
siehe Innsbrucker Platz (S-Bhf)
Wilmersdorf (S-Bhf)
siehe Bundesplatz (S-Bhf)
Wintersteinstr. (Charlottenburg)
Spreestr. [1902]
Wisbyer Str. (Prenzlauer Berg)
(Wisby: Hauptstadt der schwedischen Ostseeinsel Gotland)
Christianiastr. [1902]
Wittenau (Kremmener Bahn) (S-Bhf)
siehe Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (S-Bhf)
Wittenau (Ortsteil)
(nach Ortsvorsteher Peter Witte)
Dalldorf [1351-1905]
Witzleben (S-Bhf)
siehe Messe Nord/ICC (S-Bhf)
Woldenberger Str. (Prenzlauer Berg)
siehe Dietrich-Bonhoeffer-Str.
Wolfener Straße (Hohenschönhausen)
siehe Nordring
Wolfgangstr. (Lichtenberg)
siehe Paul-Junius-Str.
Wollankstr. (S-Bhf)
Pankow Nordbahn (S-Bhf)
Wördenstr. (Friedrichshain)
siehe Jungstr.
Wörthstr. (Weißensee)
(Ort bei Karlsruhe, Schlacht 1870-08-06)
siehe Smetanastr.
Woyrschstr. (Tiergarten)
siehe Genthiner Str.
Wuhletalstr. (Marzahn)
Henneckestr. [-1992]
Wuhlheide (S-Bhf)
Sadowa (S-Bhf) [1929]

Y

Yitzhak-Rabin-Str. (Tiergarten)
(israelischer Politiker, 1922-1995 (ermordet), 1994 Friedensnobelpreis)
Entlastungsstr. (nördlicher Teil) [- 2004-04-29]
Yorckstr. (Großgörschenstr.) (S-Bhf)
Großgörschenstr. (S-Bhf) [1983]

Z

Zabel-Krüger-Damm (Reinickendorf)
Platanenstr. [1934]
Zehlendorf-West (S-Bhf)
siehe Mexikoplatz (S-Bhf)
Zelten-Allee (Tiergarten)
siehe John-Foster-Dulles-Allee
Zentralviehhof (S-Bhf)
siehe Storkower Str. (S-Bhf)
Zeughaus
siehe Deutsches Historisches Museum
Zietenplatz (Mitte)
(Preußischer General)
siehe Mohrenstr.
Zillestr. (Charlottenburg)
(Heinrich Zille, 1858-1929, Zeichner und Maler)
Wallstr. [1902]
Zinnowitzer Str. (U-Bhf)
siehe Naturkundemuseum (U-Bhf)
Zorndorfer Str. (Friedrichshain)
siehe Mühsamstr.

Bezirke

Die angegebenen Bezirksnamen beziehen sich auf den Stand von 2000 vor der administrativen Zusammenlegung der Verwaltungsbezirke zum 2001-01-01 (von 23 auf 12).

Quellenangaben

"Umbenennungen". Edition Luisenstadt, Berlin 1993.
"Wo War Was?", Dietz Verlag Berlin, 1990.
Alfred Gottwaldt, "Das Berliner U- und S-Bahnnetz. Eine Geschichte in Streckenplänen", Argon Verlag GmbH, Berlin, 1994.
Berliner Straßen und Plätze, nach der SFB-Sendereihe "Berliner Straßennamen", Nicolai, Berlin, 1989 (mitgeteilt von Sven-Holm Zimmermann).
Pharus-Plan von Berlin, 1902, Faksimile (mitgeteilt von Sven-Holm Zimmermann).
Karl-Heinz Gärtner, Günter Nitschke, Ines Rautenberg u.a., "Berliner Straßennamen. Ein Nachschlagewerk für die östlichen Bezirke", Ch. Links Verlag Berlin, 1995.
Diverse Stadtpläne, Zeitungsartikel, Hinweise.

zum Seitenbeginn



Burkhard Kirste,
Mitwirkung: Sven-Holm Zimmermann
1995-05-25, last update 2010-08-26